[Rezension] „Roadside Crosses“ von Jeffery Deaver

Roadside CrossesReiheninfo:

Kathryn-Dance-Reihe:

  1. „Sleeping Doll“ (dt.: „Die Menschenleserin“)
  2. „Roadside Crosses“ (dt.: „Allwissend“)
  3. „XO“ (dt.: „Die Angebetete“)

Inhalt:

Nach dem großen Erfolg „Die Menschenleserin“ ist dies der zweite Krimi mit der Kinesiologin Kathryn Dance in der Hauptrolle. Dance hat die Fähigkeit ihre Ermittlungen vor allem auf genaue Beobachtungen der Körpersprache von Verdächtigen, Opfern und Zeugen zu stützen. In diesem Fall geht es um einen Killer, der bevor er seine Opfer zu töten versucht, an den Straßen Gedenkkreuze aufstellt. Das erste Opfer ist ein junges Mädchen, das er – passend zu ihrer größten Angst – in einen Kofferraum einsperrt und das Auto dann von der Flut ins Meer reißen lässt. Doch woher kennt der Killer die größten Ängste seiner Opfer? Es stellt sich heraus, dass das Internet, Social-Networks, Blogs und Onlinegames eine große Rolle in diesem Buch spielen werden.

Meine Meinung:

Eigentlich bin ich ein großer Fan von Jeffery Deaver und vor allem seiner Lincoln-Rhyme-Reihe. Doch nach dem letzten von ihm gelesenen Buch musste ich feststellen, dass ich seine Gedankengänge einfach durchschaut habe. Umso mehr hatte ich mich gefreut, jetzt den zweiten Teil der Kathryn-Dance-Reihe zu lesen. „Die Menschenleserin“ hatte ich in meinem letzten Urlaub verschlungen und war begeistert von dieser neuen Art der Ermittlung, die Deaver überzeugend und spannend darstellt. Auch dieses Buch hatte mich schnell gefesselt: Ich mag die Hauptcharaktere und auch das Thema der Kinesiologie begeistert mich. „Hoffentlich gefällt mir das Ende“, dachte ich, als ich etwa bei der Hälfte des Buches angekommen war. Oftmals macht der Autor nämlich für meinen Geschmack eine Kehrtwendung zu viel, um den Leser auch auf jeden Fall zu überraschen.

Leider wurde mein Wunsch nicht erhört: auch hier sind meiner Meinung nach unnötige Wirrungen und plötzlich auftauchende neue Erkenntnisse angesagt. Schade eigentlich, denn ansonsten beinhaltet das Buch eine interessante Idee, die gerade in der heutigen Zeit des Socialnetworkings seine Aktualität hat.

Fazit: 6 von 10 Sternen.

stern 6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s