[Blogparade] Drei Buchempfehlungen zu Weihnachten 2010

Heike Huslage-Koch hat auf ihrem Blog Lesekreis dazu aufgerufen, auf seinem Blog drei Bücher zu nennen, die man als Weihnachtsgeschenke empfehlen würde. Ich möchte hier drei Bücher nennen, die ich so ziemlich jedem empfehlen kann, also unabhängig von Genre-Bevorzugungen. Das heißt für mich, dass extreme Thriller wie zum Beispiel „Der Todeskünstler“ von Cody McFadyen oder grandiose Fantasybücher schon mal aus dem Spiel sind.

Hier also meine drei Empfehlungen für schöne Buchgeschenke unter dem Tannenbaum!

Das Gleichgewicht der Welt„Das Gleichgewicht der Welt“ von Rohinton Mistry:

Ein Buch, das mich wirklich sehr berührt hat. Mit einer wirklich überragenden Erzählkunst schildert der Autor eindrucksvoll das Leben verschiedener Persönlichkeiten im Indien der 70er Jahre. Besonders fazinierte mich hierbei, mit welcher Wortgewalt der Autor Bilder erschaffen hat, die mich sehr berührt haben. Immer wieder bin ich zu meiner Mutter gegangen und habe ihr einige Zeilen vorgelesen. Die Geschichte ist fröhlich und traurig zu gleich und somit für mich realistisch, denn vermutlich ist das Leben der meisten Menschen nicht schwarz oder weiß, sondern eine Mischung aus beidem.

Der Joker„Der Joker“ von Markus Zusak:

Auch dieses Buch habe ich sehr geliebt. Es lebt vor allem und in erster Linie von seinen absolut liebenswerten Charakteren, allen voran die tolle, unperfekte Hauptperson. Nebenher verbindet der Autor innerhalb dieses Buches viele berührende Einzelgeschichten, die mich teilweise zu Tränen gerührt haben. „Der Joker“ ist eigentlich ein Jugendbuch, doch würde ich es als „All Ager“ bezeichnen. Meine Mutter hat es bereits gelesen und mochte es genauso wie ich.

Fee„Fee. Schwestern bleiben wir immer“ von Monika Feth:

Meine letzte Empfehlung, die vermutlich genreübergreifend gerne gelesen wird, ist dieses einfach wundervolle Buch von Monika Feth. Das Thema „Tod in der Familie“ und „Abschiednehmen“ wird sehr einfühlsam beschrieben. Das Buch hat es in sich und sollte vielleicht nicht von zu mitfühlenden Menschen gelesen werden. Trotzdem mochte ich es sehr gerne und habe es auch schon reichlich weiter empfohlen. Ich bin auf die ersten Rückmeldungen sehr gespannt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s