[Rezension] „Saphirblau“ von Kerstin Gier

SaphirblauReiheninfo:

  1. “Rubinrot”
  2. “Saphirblau”
  3. “Smaragdgrün”

Achtung, diese Rezension enthält Spoiler zum ersten Band!

Inhalt:

Nachdem Gwendolyn erfahren hat, dass sie eine Trägerin des Zeitreise-Gens und damit Teil einer jahrhundertelangen Mission ist, muss sie sich entscheiden, wie sie zu eben dieser steht. Im Gegensatz zu Gideon, welcher der männliche Genträger dieser Zeit ist, ist sich Gwendolyn nämlich nicht sicher, wie sie zu dem Grafen von Saint Germain oder zu Paul und Lucy stehen soll. Dass sie sich mittlerweile unsterblich in Gideon verliebt hat, ist natürlich auch keine große Hilfe.

Mit ihrer besten Freundin Leslie und dem Wasserspeier Xemerius an ihrer Seite, versucht Gwendolyn ein wenig Licht in das Dunkel zu bringen, ihrer Gefühle Herr zu werden und die Vorbereitungen für ein Soiree (inklusive des Erlernen von einem Menuetttanz) zu überstehen.

Meine Meinung:

Ich habe das Gefühl, dass meine Rezension dieser Trilogie auf keinen Fall gerecht werden kann. Ich bin wirklich begeistert. Ich habe mal wieder lauthals gelacht und noch öfter in mich hinein geschmunzelt. So viele liebenswerte Charaktere in einem Buch sind mir schon lange nicht mehr untergekommen. Gekonnt verpasst Frau Gier nicht nur ihren Hauptcharakteren, sondern auch sämtlichen Nebenfiguren, unheimlich mitreißende Charaktereigenschaften. (Apropos: Ich möchte so gerne mit Gwendolyn und Leslie befreundet sein und auch einen Xeremius als Haustier haben. Und könnte die herzallerliebste Madame Rossini auch für mich tolle Kleider aus dem 18. Jahrhundert entwerfen?)

Was ich allerdings am beeindruckendsten finde, ist, wie es der Autorin gelingt so viele Genre zu einem großen Ganzen zu kombinieren, ohne dass es gewollt erscheint. Neben den fantastischen Elementen, dem Jugendbuchstil und der Liebesgeschichte tritt mehr und mehr auch eine wirkliche Spannung in das Buch. Beinahe wie bei einem Krimi fiebere ich der Auflösung des großen Geheimnisses entgegen.

Liebe Kerstin Gier, Glückwunsch zu einer wahren Meisterleistung. Sie haben es geschafft, meine absolut hohen Erwartungen an diese Trilogie sogar noch zu übertreffen. So! 🙂

Mal wieder und sehr gerne: 10 von 10 Sternen!

stern 10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s