[Rezension] „Das Tal 2.1. Der Fluch“ von Krystyna Kuhn

Reiheninfo:

  1. „Das Tal 1.1. Das Spiel“
  2. „Das Tal 1.2. Die Katastrophe“
  3. „Das Tal 1.3. Der Sturm“
  4. „Das Tal 1.4. Die Prophezeiung“
  5. „Das Tal 2.1. Der Fluch“
  6. „Das Tal 2.2. Das Erbe“
  7. „Das Tal 2.3. Die Jagd“
  8. „Das Tal 2.4. Die Entscheidung“

 

Achtung, die Rezension enthält evtl. Spoiler zu den ersten Bänden!

Inhalt:

„Muriel, du musst wach bleiben. Bitte schlaf nicht ein. Ich bin es, Rose.“

Wieder halte ich das Display direkt über ihr Gesicht. Sie blinzelt, als das Licht sie trifft, fährt sich mit der Zunge über die Lippen und dann wispert sie etwas. Ich kann sehen, wie viel Mühe es sie kostet. Es ist nur ein Wort. Nein, kein Wort. Ein Name.

Der Name, den ich am wenigsten hören will.“ (S. 14)

Die Freunde sind jetzt seit einem Jahr auf dem Grace College und alles geht mehr oder weniger seinen gewohnten Gang. Nur Robert versucht immer noch, das Geheimnis um das Tal zu lösen.

Und dann erlebt Rose ihren ganz eigenen Albtraum…

Meine Meinung:

Die Mystery-Jugendthriller-Reihe „Das Tal“ geht in die zweite Runde. Nach den ersten vier Bänden beginnt nun die zweite Season. Natürlich musste ich mir so schnell wie möglich den ersten Band der zweiten Season (wie kompliziert) kaufen: „Das Tal 2.1. Der Fluch“.

Der letzte Band der ersten Season hat für mich einige Fragen und Geheimnisse aufgelöst, aber mich immer noch neugierig und erwartungsvoll zurückgelassen. Ein wenig habe ich gehofft, in diesem Band mehr zu erfahren und tiefer in die Besonderheiten des Tals vordringen zu können. Aber eigentlich war mir auch schon klar: Krystyna Kuhn wird mir wenig Auflösung präsentieren.

Doch wie wenig wir als Leser in der Geschichte des Tals voranschreiten, war mir vor dem Lesen nicht klar. Denn dieses Buch ist anders als seine Vorgänger. Während in den ersten vier Bänden stets die Gruppe oder ein Teil der Gruppe im Mittelpunkt stand, widmet sich dieses Buch vollkommen Rose. Denn natürlich hat auch die stille, schweigsame und sanfte Rose ihre Vergangenheit. Und diese holt sie dort ein, wo Rose am wenigsten damit gerechnet hat: am Grace College – ihrem Zufluchtsort.

Die Geschichte wird vor allem dadurch spannend, dass sie in verschiedenen Zeitebenen spielt: Ein Teil der Erzählung findet zwei Jahre vor der eigentlichen Handlung statt und auch in der Gegenwart gibt es zwei Erzählstränge. So wird man als Leser zuerst durch eine Art Prolog auf das Geschehen neugierig gemacht, um dann in der Handlung eine Woche zurückzuspringen, um zu sehen, wie es überhaupt zu dieser Situation kam.

Lange ist nicht klar, wer welche Rolle spielt. Für mich blieb dadurch die Spannung bis kurz vor Schluss wirklich aufrecht.

Und doch muss ich sagen, dass mich das Buch zwar nicht enttäuscht, aber auf jeden Fall irritiert: Bisher wurde keine Geschichte einer der Hauptpersonen so exklusiv und ohne Zusammenhang zur Rahmenhandlung präsentiert. Natürlich werde ich die Reihe weiter lesen, denn ich bin viel zu neugierig und mag den Schreibstil der Autorin viel zu sehr, um aufzuhören. Dennoch vergebe ich hier nur 7 von 10 Sternen.

stern 7

Das Tal 2.1. Der Fluch – Krystyna Kuhn – Broschiert – 245 Seiten – 9,99 € – ISBN-13: 978-3401066073 – erschienen: November 2011 (Arena) – Altersempfehlung: 14-17 Jahre

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s