„Die Bestimmung“ von Veronica Roth

Die BestimmungReiheninfo:

  1. „Die Bestimmung“
  2. „Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“
  3. engl. Titel: „Allegiant“

Inhalt:

Um das Land vor einem erneuten Krieg zu bewahren, wurde die Bevölkerung in fünf Fraktionen aufgeteilt: es gibt die Altruan (die Selbstlosen), die Candor (die Freimütigen), die Ken (die Wissenden), die Amite (die Friedfertigen) und die Ferox (die Furchtlosen).

Beatrice wird in eine Familie der Altruan hineingeboren, aber ihr ist eigentlich klar, dass sie längst nicht so selbstlos ist, wie es von ihr gefordert wird. Als 16-jährige muss Beatrice einen Test machen, der zeigen soll, zu welcher Fraktion sie am besten passt. Das Ergebnis ist so erschreckend, dass Beatrice nicht darüber reden darf: Sie ist eine Unbestimmte!

Doch für welche Fraktion wird sich Beatrice am Tag der Bestimmung entscheiden? Und wird ihr Leben nach der Entscheidung einfacher?

„Wenn ich von außen das Leben der Altruan betrachte, finde ich es wunderschön. Wenn ich sehe, welche Harmonie in meiner Familie herrscht. Wenn ich sehe, wie alle, die woanders zum Essen eingeladen sind, ungefragt beim Geschirrspülen helfen. […] Ich könnte mich immer wieder neu in dieses Leben verlieben. Doch wenn ich mich selbst so verhalten soll, gelingt es mir nicht. Ich fühle mich nie so, als käme mein Verhalten von ganzem Herzen.“ (S. 29)

Meine Meinung:

Endlich mal wieder ein richtig tolles Buch mit absolutem Suchtfaktor! Wow, ich bin nur über die Seiten dieser Dystopie geflogen. Die Geschichte um Beatrice hat mich direkt von der ersten Seite an in den Bann gezogen, was vor allem an der wunderbaren Schreibweise der Autorin, aber auch an den Charakteren und an der Story an sich liegt.

Ich habe lange Zeit nach „Die Auswahl“ oder „Panem“ Dystopien vermieden, weil es für meinen Geschmack einfach zu viele davon gab. Aber „Die Bestimmung“ gehört zu den Dystopien, in denen es um eine Liebesgeschichte geht, die rein zufällig in einer dystopischen Welt passiert.

Im Gegenteil: Das Drumherum, die Fraktionen und die politische Situation werden gekonnt für eine überaus spannende und nicht immer ganz gewaltfreie Handlung genutzt, die umso realistischer wirkt.

Beatrice war mir von Anfang an sympathisch. Ich mag ihre Einstellung zu den Altruan oder zu den Fraktionen allgemein. Als Unbestimmte vereint sie tatsächlich mehrere Eigenschaften: sie ist freundlich, aber nicht selbstlos. Sie ist mutig, aber stellt den Erfolg nicht über alles. Sie ist wissbegierig, aber nicht überheblich.

Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dieses Buch mit „Erebos“ vergleichen zu müssen. Zwar hat es eine ganz andere Thematik, aber es hat mich genauso gefesselt und mich bis spät in die Nacht lesen lassen.

Der einzige, wirklich winzige Kritikpunkt ist, dass mir die Handlung zum Ende hin etwas schnell vorangeht. Die Spannung und die Grundlagen für die gesamte Geschichte werden in aller Ruhe aufgebaut. Warum muss es dann zum Schluss so flott gehen? Vielleicht war ich aber auch einfach nur traurig, dass das Buch an sich dann beendet war.

Für die spannende, mitreißende Jugendbuchdystopie vergebe ich sehr, sehr gerne 9 von 10 Sternen. Lest dieses Buch. Los!

stern 9

Die Bestimmung – Veronica Roth – Hardcover mit SU – 480 Seiten – 17,99 € – ISBN-13: 978-3570161319 – erschienen: März 2012 – Altersempfehlung: 14-17 Jahre

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s