„Die Legenden der Albae: Gerechter Zorn“ von Markus Heitz

Legenden der AlbaeReiheninfo:

  1. „Legenden der Albae: Gerechter Zorn“
  2. „Legenden der Albae: Vernichtender Hass“
  3. „Legenden der Albae: Dunkle Pfade“
  4. Titel und Erscheinungsdatum noch unbekannt

Klappentext:

Die Albae sind gefährlich, grausam und scheuen keine Krieg. Ihre Feinde fürchten sie, und ihre Sklaven folgen ihnen bedingungslos. Doch die dunklen Geschöpfe bergen ungeahnte Geheimnisse und ihre Macht ist nicht unbegrenzt.

Das Reich der Albae ist bedroht, und die ungleichen Krieger Sinthoras und Caphalor erhalten den Auftrag, einen mächtigen Dämon für ihr Volk zu gewinnen. Es stellt sich aber schnell heraus, dass jeder der Albae eigene Pläne verfolgt. Der Kampf um Ehre, Leidenschaft und Macht bringt sie in höchste Gefahr […].

Meine Meinung:

Leser von der grandiosen Fantasy-Reihe „Die Zwerge“ kennen die Albae schon. In diesen Büchern sind die Albae die unerbittlichen, verhassten Gegner unserer zwergischen Hauptpersonen.

„Die Legenden der Albae“ lassen sich aber eigentlich so gar nicht mit „Die Zwerge“ vergleichen, denn für mich hat die Zwergen-Reihe vor allem durch ihre liebenswerten Charaktere gelebt.

Und Albae sind einfach nicht ganz so liebenswert: sie sind brutal, sie genießen den Tod anderer, sie malen mit Blut und bauen Kunstwerke aus Knochen.

Deswegen fiel es mir auch erst einmal ein bisschen schwer, mich auf das Buch einzulassen, denn ohne sympathische Hauptfiguren fehlt nun mal etwas die Identifikation. Zum Glück gibt es aber Caphalor, der im Vergleich gegen den noch sehr viel grausameren Sinthoras beinahe freundlich und menschlich wirkt.

Wie auch „Die Zwerge“ soll wohl auch diese Reihe vier Bände beinhalten. Und das merkt man beim Lesen auch. Die Geschichte kommt eher langsam zum Rollen. Zunächst werden die Charaktere, ihre Beweggründe und die politische Situation dargestellt. Meiner Meinung nach begann die richtige Handlung erst ab der Mitte des Buches. Doch dann kann man auch schon bald Heitz mitreißenden, sehr bildnerischen Schreibstil genießen und ein neues Abenteuer im Jenseitigen Land erleben.

Umso mehr freue ich mich natürlich, dass ich den zweiten Band „Vernichtender Hass“ schon lesebereit im Regal stehen habe.

Man kann also sagen, dass „Gerechter Zorn“ der etwas behäbig beginnende Auftakt zu einer sicherlich wieder spannenden Fantasyreihe ist und sich durch brutale, selbstsüchtige Charaktere auszeichnet, die man erstaunlicherweise am Ende doch mag. Ich vergebe 6 von 10 Sternen und bin auf die Fortsetzung sehr gespannt.

stern 6

Die Legenden der Albae: Gerechter Zorn – Markus Heitz – Taschenbuch – 592 Seiten – 15,95 € – ISBN-13: 978-3492701549 – erschienen: April 2009 (6. Auflage, Piper)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s