[Rezension] „Silent Scream“ von Karen Rose

Silent ScreamInhalt:

Als vier Umweltaktivisten ein eigentlich unbenutztes Mehrfamilienhaus in Brand setzen, wussten sie nicht, dass gerade zu diesem Zeitpunkt dort ein junges Mädchen Unterschlupf gesucht hat. Erst als das Haus schon in Flammen steht und sie ein Gesicht am Fenster sehen, erkennen sie die wahre Tragweite ihrer Handlung – und fliehen. Was sie auch nicht wissen: Sie wurden von jemandem beobachtet und gefilmt, der sein Wissen nun nutzt, um die die Gruppe zu erpressen und für seine Zwecke zu missbrauchen.

Am Tatort treffen die Ermittlerin der Mordkommission Olivia und der Feuerwehrmann David nach ihrem One-Night-Stand vor mehr als zwei Jahren erneut zusammen. Schon bald gibt es weitere Opfer und die Ermittlungen laufen auf Hochtouren…

Meine Meinung:

Hach ja. Das war schön. Mal wieder!

Ich bin ja ein riesengroßer Fan von Karen Rose und ihren Büchern. Und ich glaube, ich habe auch alle gelesen, die es derzeit gibt, aber ich werde das gleich lieber nochmal überprüfen. Es geht ja nicht, dass es vielleicht etwas von ihr gibt, was ich noch nicht kenne.

Karen Rose schreibt Ladythriller. Und auch „Silent Scream“ ist ein solches Buch. Hinter dem eigentlichen Thriller steckt immer noch eine leidenschaftliche Liebesgeschichte, die (nicht nur für geübte Rose-Leserinnen wie mich) von Anfang an durchschaubar ist. Mich stört das allerdings nicht, denn die Geschichten sind immer wieder schön, auch wenn sie immer – wirklich immer – nach dem gleichen Schema verlaufen.

Ein Tipp am Rande: Wer mehr Thriller und weniger Romantik lesen möchte, sollte zu ihrer Vartanian-Trilogie greifen („Todesschrei“, „Todesbräute“ und „Todesspiele“). Meiner Meinung nach kann es diese Reihe mit den Büchern von Cody McFadyen aufnehmen.

Was immer wieder schön ist, ist die Tatsache, dass die Autorin in ihren Büchern Nebencharaktere aus alten Büchern zu Hauptcharakteren in ihren neuen Büchern werden lässt. So kennt man den Feuerwehrmann David Hunter zum Beispiel aus „Eiskalt ist die Zärtlichkeit“ oder „Der Rache süßer Klang“ (die englischen Titel sind immer nicht ganz so kitschig wie die deutschen).

Ich habe es schon in einer anderen Rezension geschrieben und ich zitiere mich an dieser Stelle einfach mal selber: Die Bücher sind für mich wie „Nach Hause-Kommen“. Ich weiß genau, was ich zu erwarten habe und bekomme auch genau das. Nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist genau richtig: 10 Sterne von mir für eine meiner Lieblingsautorinnen.

stern 10

Anmerkung: Der deutsche Titel lautet „Feuer“.

Silent Scream – Karen Rose – Taschenbuch – 560 Seiten – 8,40 € – ISBN-13: 978-0755346585 – erschienen: Oktober 2010 (Headline)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s