[Rezension] „Someone Like You“ von Sarah Dessen

someone like youInhalt:

Bis zu diesem Sommer entsprach Halley genau den Vorstellungen ihrer Mutter: Gemeinsam lebt die Familie in einer angesehenen Wohnsiedlung. Halley war mit dem Sohn eines befreundeten Ehepaars zusammen. Ihre Mutter war ihre Freundin und Vertraute – bis zu diesem Sommer!

Doch am Ende der Ferien ist alles anders: Der Freund von Scarlett, Halleys bester Freundin, stirbt bei einem Autounfall. Scarlett bleibt schwanger zurück. Halley verliebt sich in einen Jungen, der absolut nicht der Wunschvorstellung ihrer Eltern entspricht und das Verhältnis zwischen Halley und ihrer Mum wird auch immer distanzierter.

Schafft Halley es trotzdem, für ihre beste Freundin da zu sein?

Meine Meinung:

Man nehme:

  • spannende und für Jugendliche relevante Themen
  • eine unterhaltsame Hintergrundgeschichte
  • überzeugende, liebenswerte und entwicklungsbereite Charaktere

Nach diesem Muster sind die Jugendbücher von Sarah Dessen aufgebaut. Und obwohl das ganze jetzt sehr schematisch und wenig charmant rüberkommt, sind ihre Bücher einfach fesselnd und etwas ganz besonderes. Ich glaube, der Autorin gelingt es, Bücher zu schreiben, die den jungen Lesern direkt aus dem Herzen sprechen. Sie schafft es, wichtige Themen scheinbar nebenbei anzusprechen und eben dennoch eine spannende und mitreißende Handlung vorzuweisen.

Ich habe das Buch von Steffi bekommen, die meinte, es sei nicht das stärkste Buch der Autorin. Vielleicht hat sie Recht. „Because of you“ hat mich auch noch ein bisschen mehr gefesselt als dieses. Trotzdem: Ein Buch, was mich sehr gut unterhalten hat und vor allem am Ende eine wunderschöne Moral aufweist. Ich vergebe für dieses Jugendbuch knappe, aber trotzdem wohlverdiente 7 von 10 Sternen.

stern 7

Anmerkung: Der deutsche Titel lautet auch „Someone Like You“

Someone like you – Sarah Dessen – Taschenbuch – 304 Seiten – 6,30 € – ISBN-13: 978-0340997482 – erschienen: Mai 2009 (Hodder & Stoughton) – Altersempfehlung: 14 – 17 Jahre

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s