[Blogparade] Jahresabschluss 2012

Beantwortet am 2.1.2013

Jahresabschluss

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Ich bekam von Frau Bachar aus dem Fischer Verlag das Buch „Die wilden Piroggenpiraten“ von Maris Putnins empfohlen. Für mich klang es sehr ungewöhnlich und mit ungewöhnlichen Ideen tu ich mich ja bekanntlich schwer. Da es mir aber so ans Herz gelegt wurde, habe ich es dann doch begonnen und war wirklich ganz schnell mittendrin in dieser wundervollen Geschichte um die entführte Mohnschnecke und ihre tapferen Retter. Das Buch ist so besonders, wie es auch toll ist. Besonders toll eben!

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Negativ überrascht ist vielleicht etwas zu stark ausgedrückt, aber ich hatte mir von Ein Kuss ist ein ferner Stern“ von Alexander Rösler sehr viel erhofft, weil meine liebe Freundin Nanni dieses Buch so mag. Und eigentlich kann sie fast immer einschätzen, ob mir ein Buch auch gefallen wird oder nicht.

Leider war das bei diesem Buch nicht so der Fall, wobei ich auch glaube, dass man „Ein Kuss ist ein ferner Stern“ zum richtigen Zeitpunkt lesen muss. Es ist definitv kein schlechtes Buch, aber ich hatte mehr erwartet.

Welches war eure persönliche Autoren- Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Ganz neu entdeckt habe ich Annabel Pitcher mit ihrem wundervollen Roman „Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims“. Pitcher schreibt einfach sehr berührend und greift in dem Buch ein sehr interessantes und bewegendes Thema auf. Durch die Kinderaugen ihrer Hauptperson macht sie das ganze leichter verdaulich, aber irgendwie auch noch bedrückender.

Wiederentdeckt habe ich den Autor Michael Peinkofer. Ich kannte von ihm schon den ersten Band seiner Reihe „Die Zauberer“, das ich vor einigen Jahren gerne gelesen habe, aber das mich nicht komplett mitgerissen hat. Anders war es jetzt mit „Splitterwelten“, das wirklich grandios war. Peinkofer hat hier High-Fantasy geschrieben, wie ich sie mir wünsche: spannende Charaktere, ein ungewöhnliches Setting, verworrene Handlungsstränge, Intrigen…

Welches waren eure Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Lieblingscover 2012

Hmm, die detaillierten Begründungen zu jedem einzelnen Cover spare ich mir mal. Manchmal erinnern sie mich einfach an das warme Gefühl beim Lesen („Mein Hund Mister Matti“), manchmal sind sie einfach anders („Die Verratenen“), manchmal machen sie unheimlich neugierig auf den Inhalt „Vakuum“).

Welches Buch wollt ihr in 2013 unbedingt lesen und warum?

Passend zu meinem Geburtstag erscheint am 2.4. das neue Buch von Ursula Poznaksi: „Blinde Vögel“. Ich liebe jedes einzelne Buch dieser Autorin, vor allem, weil sie immer so ungewöhnliche Themen behandelt. Und das scheint auch bei diesem Thriller wieder der Fall zu sein. Ich freu mich drauf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s