„Die Furcht des Weisen 2“ von Patrick Rothfuss

Die Furcht des Weisen 2Reiheninfo:

  1. „Der Name des Windes”
  2. “Die Furcht des Weisen 1″
  3. “Die Furcht des Weisen 2″
  4. engl. Arbeitstitel: “The Doors of Stone”

Achtung: Die Rezension kann möglichweise Spoiler zu den ersten Bänden enthalten!

Inhalt:

Auf seiner Suche nach den Amyr und den Chandrian erlebt Kvothe immer neue Abenteuer und begibt sich nicht nur ein Mal in große Gefahr! So trifft er im Feenreich auf die sagenumwobene Felurian oder lernt bei dem Adem den ganz besonderen Kampfstil. Doch die Hinweise auf seine Erzfeinde sind spärlich gesät, traut sich doch kaum jemand, die Namen der Sieben in den Mund zu nehmen…

Meine Meinung:

Der Vorgänger dieses Buches endete mit einem Knall, fast wortwörtlich. Irgendwie hatte ich erwartet, dass „Die Furcht des Weisen 2“ ähnlich spektakulär und nervenaufreibend weiter gehen würde. Doch von der fast greifbaren Spannung war leider die ersten hundert Seiten wenig zu spüren. Kvothe betritt das Feenreich und verbringt dort eine unbestimmte Zeit. Im Nachhinein fällt es mir schwer, mich daran zu erinnern, was überhaupt während dieser Zeit nennenswertes passierte. Und so waren die ersten Seiten etwas langatmig und müßig zu lesen.

Trotzdem: Sobald Kvothe das Feenreich wieder verlassen hatte, hatte mich auch der Schreibstil des Autors komplett mitgerissen und gepackt. Ich habe gemeinsam mit Kvothe neue Kampstile und das Lethani erlernt, habe neue Personen kennen und mögen gelernt und bin mit ihm gemeinsam auf der Suche nach Antworten auf die eine Frage, die Kvothe seit dem Mord an seinen Eltern beschäftigt: Wer sind die Chandrian?

Und zum ersten Mal innerhalb der Geschichte habe ich eine grobe Idee, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln könnte. Ich habe in meiner Rezension zu „Die Furcht des Weisen 1“ kritisiert, dass ich den roten Faden innerhalb der Reihe vermisse. Vielleicht bin ich auch etwas langsam, aber jetzt endlich habe ich ihn für mich gefunden.

Sehr geschickt hat Rothfuss dieses Mal die Rahmenhandlung mit der eigentlichen Erzählung verknüpft. Der Wirt Kvothe dem Chronisten seine Geschichte und damit seine Vergangenheit, aber auch in der Gegenwart wird es immer spannender. Als Leser möchte man unbedingt auch hier ein paar Fragen beantwortet haben und gerade zum Ende hin saß ich verwundert und mit gerunzelter Stirn vor dem zugeklappten Buch und habe das dringende Bedürfnis, den finalen Teil in den Händen zu halten.

Aufgrund des etwas schleppenden Anfangs muss ich leider zwei Sterne abziehen, aber natürlich hat mich auch dieser Teil der Königsmörder-Chronik wieder voll und ganz in seinen Bann gezogen, so dass ich gerne 8 von 10 Sternen vergebe.

stern 8

Die Furcht des Weisen 2. Die Königsmörder-Cronik. Zweiter Tag – Patrick Rothfuss – Hardcover mit SU – 522 Seiten – 22,95 € – ISBN-13: 978-3608939262 – erschienen: Januar 2012 (Klett-Cotta)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s