[Bücherfreunde / Lesung] lit.COLOGNE 2013 Josephine Angelini

Ein echtes Highlight war der Besuch der Lesung von Josephine Angelini. Die amerikanische Autorin hat die „Göttlich-Trilogie“ gelesen und am Wochenende aus ihrem dritten Band „Göttlich verliebt“, der in Deutschland gerade erst erschienen ist, gelesen.

Lesung 1

Die Lesung fand in den Hallen von Balloni statt. Ich hatte eher wenige Besucher erwartet, aber der große Raum war dann doch recht voll, Kronleuchter (zwar elektrisch, aber trotzdem schön) beleuchteten alles.

Moderiert wurde der Abend von David Fermer, der seine Sache sehr gut gemacht hat. Er hat zwar nicht alles übersetzt, was auf englisch von der Autorin oder auch den Zuhörern gesagt wurde, hatte aber seinen ganz eigenen Humor (und auch Charme – er sieht ein bisschen aus wie Alec von BossHoss ). Außerdem schien er die Bücher tatsächlich gut zu kennen, stellte kluge Fragen, ergänzte die Informationen der Auorin und hat insgesamt sehr gelungen durch die Lesung geführt.

Lesung 2

Außerdem war die deutsche Synchronsprecherin Anne Moll anwesend. Obwohl sie zunächst auf mich sehr kühl und reserviert wirkte, hat sich mich während ihrer Lesungen (sie wechselte sich mit der Autorin ab) komplett überzeugt. Diese Frau hat eine wunderbare, warme, raumfüllende Stimme. Ich bin hin und weg und muss ganz dringend ein Hörbuch von ihr hören.

Josephine AngeliniDas wahre Highlight war natürlich Josephine Angelini selbst – so eine sympathische Frau! Ihr Englisch war wunderbar zu verstehen, sie selber war eine Mischung aus herzlich, aufgedreht und aufgeregt. Zwischendurch erzählte sie, dass sie einen totalen Jetlag hatte, was ihre Überdrehtheit etwas erklärte. Bevor sie anfing zu lesen, beichtete sie erstmal, dass sie total nervös sei. Ich schätze es ja sehr, wenn Autoren nicht überprofessionell an die Sache herangehen. So war sie auch ehrlich begeistert, als zu Beginn per Handzeichen gezeigt wurde, wie viele der anwesenden Zuhörer ihre einzelnen Bücher gelesen hatten.

Zunächst lasen Josephine Angelinie und Anne Moll abwechselnd einige Szenen aus dem Buch, danach stellte sich die Autorin den Fragen aus dem Publikum und plauderte dabei erstaunlich munter aus dem Nähkästchen:

So erzählte sie beispielsweise, dass sie sich durchaus vorstellen könnte, ein Prequel zu den Trilogie zu schreiben, dass vermutlich von Daphne und Ajax handeln würde.

Außerdem erzählte sie, dass es sehr wahrscheinlich eine Verfilmung ihrer Bücher geben würde. Allerdings konnte sie noch gar nicht mehr dazu sagen und wusste auch noch nicht, ob sie dabei überhaupt Mitspracherechte haben würde oder nicht.

Auf die Frage, ob sie schon eine weitere Buchreihe geplant hat, erzählte Josie (wie sie später signierte), dass sie bereits den ersten Band einer neuen Reihe fertig zuhause hätte. Hierbei wird es aber nicht um die griechische Mythologie gehen, sondern um schwarze Hexenkunst. Das klingt für mich sehr vielversprechend.

Sehr gelungen fand ich sowohl die Frage, welche Fähigkeit sich die Autorin wünschen würde, als auch ihre Antwort dazu, dass sie gerne fliegen würde. Zum einen träumt J. Angelini oft vom Fliegen, zum anderen müsste sie dann keine so langen Flüge wie den nach Deutschland und das Warten in langen Schlangen über sich ergehen lassen.

Sehr interessant ist es auch immer wieder zu hören, wie Autoren ihre Bücher schreiben. Josephine Angelini hatte von Anfang an die komplette Handlung der drei Bände fertig geplant und skizzierte diese in einem Storyboard. Sie ist allerdings offen für Veränderungen, die sich beim Schreiben ergeben. Ihre persönliche Heldin ist übrigens Helen, denn sie mag die Entwicklung, die Helen durch macht. Zum anderen findet sie Hector toll, „because he is such a jerk!“

Ich hätte mir den Besuch dieser Lesung nicht besser vorstellen können. Josephine Angelini ist durch und durch sympathisch, fröhlich und einfach liebenswert. Ihre Signatur ist zwar nur kurz und knapp (in jedes Buch schrieb sie nur „Josie“), dafür nahm sie sich aber viel Zeit für Fotos und ein paar nette Worte.

gemeinsames Foto mit Josie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s