„Der Froschflüsterer“ von Carla Gunn

Der FroschflüstererKlappentext:

Irgendwo in Kanada: Der neunjährige Phin hat es nicht leicht. Die Scheidung seiner Eltern läuft auf Hochtouren, der Vater reist pausenlos durchs ferne Europa, Klassenrowdy Lyle hat ihn schwer auf dem Kieker, und als ob das nicht schon genug wäre, nervt ihn auch noch Psychologe Dr. Barrett, zu dem ihn seine besorgte Mutter geschickt hat, da sie seine größte Leidenschaft, den Schutz von Tier und Natur, für zu extrem hält. Phins Traum ist ein Planet, auf dem Menschen und Tiere friedlich zusammenleben – und dafür tut Phin alles, was in seiner Macht steht, wirklich alles … (Quelle)

Meine Meinung:

Ich bin durch eine Freundin auf dieses Buch aufmerksam geworden. Während sie es gelesen hat, hat sie eine Vielzahl an Zitaten gepostet. Mir war sofort klar, dass ich dieses Buch auch lesen muss.

Die Geschichte wird von Phin selber erzählt und Carla Gunn gelingt es sehr überzeugend, die Erzählung auch wirklich so klingen zu lassen, als käme sie von einem neunjährigen Jungen. Phin ist allerdings auch kein normaler Junge. Er denkt viel über alles Mögliche nach, nimmt nichts als gegeben hin und würde alles dafür tun, die Welt und ihr Bewohner zu retten.

„Meine Mutter sagte, dass Leute eben manchmal Fehler machen, auch Lehrer, und dass es in dem Fall nicht klug sei, sie darauf aufmerksam zu machen. Manchmal sei es besser, einfach still zu sein und sich insgeheim zu denken, dass man recht hat, statt es laut kundzutun. Darüber muss ich noch nachdenken. Wollen es die Leute nicht wissen, wenn sie sich irren?“ (S. 15)

Dabei geht er manchmal in den Augen seiner Mutter etwas zu weit und macht sich so sehr Sorgen um die Natur, dass er nachts nicht einschlafen kann. Seine Mutter greift darauf hin zu drastischen Maßnahmen und schickt ihn letztendlich sogar zum Psychologen. Und so hat Phin nicht nur in der Schule Probleme – zum Glück hat er dort auch einen besten Freund – und vermisst seinen Vater, sondern hat auch noch Streit mit seiner Mutter.

Insgesamt passiert in diesem Buch nicht viel, weswegen es mir auch ziemlich schwer fällt, es anständig zu rezensieren. Denn obwohl ein Buch mit wenig Handlung nicht so verlockend klingt, hat „Der Froschflüsterer“ einfach seinen Charme. Es besticht durch liebenswerte Charaktere, einer tollen Sprache und ganz viel Weisheit! 7 von 10 Sternen.

stern 7

Hier geht es zu einer Leseprobe des Buches. Vielleicht begeistert euch der Schreibstil ja auch sofort.

Der Froschflüsterer – Carla Gunn – Taschenbuch – 288 Seiten – 8,99 € – ISBN: 978-3-442-74115-1 – erschienen: Februar 2012 (btb)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s