„Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin“ von Simone Dalbert

PapiergeflüsterInhalt:

Wenn Bücher erzählen könnten, was sie in einem Buchgeschäft so alles mitbekommen! Simone Dalbert plaudert mit viel Humor aus dem persönlichen Nähkästchen und erzählt von unberechenbaren Kunden, Plüsch-Bakterien, Schaufenster-Yoga und bayerischen Mathematikbüchern. (Quelle)

Über die Autorin:

Simone Dalbert, geboren 1977, wuchs im Saarland auf und studierte dort Biologie. Inzwischen lebt sie in Würzburg, wo sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin absolvierte und noch immer in diesem Beruf arbeitet. Auf ihrem Blog papiergefluester.com und dem Twitteraccount @Buchgeflüster schreibt sie zudem privat über ihren Alltag als Buchhändlerin. (Quelle)

Eigene Meinung:

Welche Leseratte hat es sich noch nicht gewünscht: ein Mal im Leben Buchhändler(in) sein; oder – weil das ja nicht geht – zumindest hinter die Kulissen dieses so spannenden und wundervollen Berufs blicken.

Dank Simone Dalbert wird Lesern ihres Blogs „Papiergeflüster“ dieser Wunsch schon seit längerem erfüllt. Sie erzählt dort kurze Anekdoten des Buchhändler-Daseins. Das Ganze gibt es nun auch als Buch, in dem nicht nur bekannte Artikel aus ihrem Blog zusammengefasst sind, sondern auch neue Alltagsbegebenheit zur Unterhaltung des Lesers beitragen.

So berichtet die Autorin zum Beispiel von dem bewundernswerten Kollegen, der Kunden, die nur noch die Farbe des gewünschten Buchs kennen, trotzdem den richtigen Titel nennen kann. Oder bringt den Leser durch Schilderungen des typsichen Buchhändlersports zum Lachen: dem Dekorieren eines Schaufensters.

Und wenn Frau Dalbert dann noch einen jungen Leser zitiert, der nach ihrer Beratung zwei neue Buchserien für sich entdeckt hat und findet „So viele tolle Bücher. Oh Gott, ich komme hier gar nicht mehr raus.“, dann geht zumindest mir das Herz auf und ich bin froh, mich hier zumindest ein bisschen wie eine Buchhändlerin zu fühlen.

Ich habe „Papiergeflüster“ übrigens als E-Book gelesen. Da ich bekennende E-Book-Blöd-Finderin bin – das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich keinen Reader, sondern nur ein Smartphone habe –, hatte ich erwartet, dass mir das Lesen eher schwer fallen und ich lange dafür brauchen würde. Doch gerade weil es immer nur kurze Geschichten von wenigen Seiten sind, habe ich das Buch während meiner morgendlichen Bahnfahrten in Nullkommanichts durchgelesen und war wirklich enttäuscht, als ich viel zu schnell das Ende erreicht hatte.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch: Am Ende mancher Kapitel hat Simone Dalbert Auszüge aus ihrem Twitter-Account eingefügt, die meiner Meinung nach mal mehr, mal weniger zum eigentlich Thema des jeweiligen Artikels passen. Ich bin mehr als ein Mal über diese kurzen und für mich nicht stimmigen Einschübe gestolpert.

Doch insgesamt bleibt mein Gesamtfazit durchaus positiv. „Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin“ ist mit seinen etwa 100 Seiten (die Seitenangaben schwanken je nach Anbieter) ein kleines feines Büchlein, das dem Leser einen schönen und vor allem humorvollen Einblick in das Buchhändlerleben mit allen seinen Höhen und Tiefen gibt. Also, wer so wie ich schon immer den Wunsch, mal für einen Tag Buchhändler zu sein, aber nie die Möglichkeit dazu hatte, bekommt hier die Chance… Ich vergebe gut unterhaltene und amüsierte 7 von 10 Sternen, aber gestehe auch, dass mir 10,90 € für die gedruckte Ausgabe zu viel wären.

stern 7

Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin – Simone Dalbert – eBook 978-3-95595-001-9

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s