[Blogtour] „Die Könige: Orknacht“ von Michael Peinkofer

Banner Blogtour 1

Jetzt ist es endlich soweit: Am Montag startete die Blogtour auf Philips Welt, gestern war sie bei Nico und heute könnt ihr hier bei mir ein bisschen mehr über den Auftakt zu einer neuen Trilogie auf Erdwelt erfahren. Ich habe das Buch selbstverständlich schon gelesen und mochte es wirklich sehr gerne. Morgen gibt es dann auch die Rezension dazu. Guckt also nochmal vorbei, wenn euch meine Meinung interessiert.

Peinkofer Lesung 1Nach dem Lesen toller Bücher frage ich mich oft, wie diese entstanden sind, wie der Autor beim Schreiben vorgeht, ob die Figuren ein Eigenleben haben usw. Ein paar dieser Fragen werden an dieser Stelle beantwortet, denn Michael Peinkofer hat einen kurzen Werkstattbericht zu seinem neuesten Werk geschrieben: natürlich – wie sollte es bei ihm auch anders sein – aus der Sicht der Orks. Viel Spaß beim Lesen!

Am Ende des Beitrags gibt es noch ein Gewinnspiel und für euch die Chance eines von zwanzig signierten Büchern zu gewinnen.

Orks in Not
Ein Werkstattbericht zu „Die Könige“

Robert E. Howard pflegte zu erzählen, dass er die Figur des Barbaren Conan nicht erfunden hätte; stattdessen sei sie geradewegs in sein Bewusstsein spaziert, fix und fertig und mit all ihren Eigenschaften. Offen gestanden habe ich das immer für Autorenlatein gehalten, für eine Geschichte, die man eben gerne erzählt – bis ich meinen Orks begegnet bin.
Bei Balbok und Rammar war es ähnlich. Ich war mitten in der Planung zu DIE RÜCKKEHR DER ORKS, überlegte mir gerade, wie meine Hauptfiguren aussehen sollten, als die beiden bei mir auftauchten – fix und fertig und mit all ihren Eigenschaften. Das bedeutet nicht, dass sich die beiden im Lauf der Zeit nicht weiterentwickelt hätten – auch Orks können schließlich etwas dazulernen, es dauert nur etwas länger. Aber im Laufe jener vier Bände der Erdwelt-Saga, die sie – sozusagen – miterlebt haben, haben sich die beiden doch ein gutes Stückchen weiterentwickelt, und so ist es immer wieder spannend, sich mit ihnen, naja, zu treffen.
DIE KÖNIGE ist nicht in erster Linie ein Orks-Abenteuer. Wie schon DIE HERRSCHAFT DER ORKS spielt auch die jüngste Trilogie in jener neuen Zeit, die über Erdwelt hereingebrochen ist: Rund 500 Jahre nach den Tagen König Corwyns sehen sich die Menschen in einem gnadenlosen Kampf um das Überleben, denn der grausame Zwergenkönig Winmar führt einen gnadenlosen Krieg gegen sie. Es ist eine neue Zeit, eine Zeit voller Unsicherheit, voller Umbrüche und neuer Erfindungen, in der die Geschichte Erdwelts neu geschrieben wird. Es ist die Geschichte Daghans, des jungen Herzogs von Ansun, der von Winmar geblendet und verstoßen wurde; die Geschichte seiner Geliebten Aranywen, die wider ihren Willen den Marionettenkönig Lavan heiraten musste; es ist die Geschichte der Die KönigeClansleute von Ca’Dur und ihrem erbitterten Kampf gegen das Zwergenreich; des intriganten Vigor und des Alchemisten Ansgar, die um die Gunst des Zwergenkönigs streiten; es ist die Geschichte wagemutiger Reisen und erbitterter Schlachten zu Lande und zur See; und es ist die Geschichte zweier Orks namens Balbok und Rammar, die in diesem Band ihrer bislang wohl größten Herausforderung gegenüberstehen… Hier geht es weiter…!

Was müsst ihr tun, um zu gewinnen?

Beantwortet täglich die Frage auf den jeweiligen Blogstationen, die ihr hier findet. Schreibt am Freitag eine Mail an kontakt@piper-fantasy.de, in der ihr alle gesammelten Lösungswörter und eure Adresse angebt. Viel Glück! 🙂

Meine Frage an euch lautet: Wie heißt der grausame Zwergenkönig, der im ersten Band über Erdwelt herrscht?

Advertisements

3 Gedanken zu “[Blogtour] „Die Könige: Orknacht“ von Michael Peinkofer

  1. Hallo und guten Tag,

    so auch heute gab es wieder etwas neues für mich.

    Danke für Deine Blogbeitrag liebe Bloggerin.

    Schönen Tag noch und LG..Karin..

  2. Ein sehr schöner Beitrag zur Blogtour 🙂 Ich habe den Werkstattbericht sehr gerne gelesen und es freut mich immer wieder, noch mehr von MP über die Orks und sein Erdwelt zu erfahren 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s