[Geplauder] Deutscher Jugendliteraturpreis 2013 – die Gewinner

Hier nur kurz die Gewinner:

„Wo ist mein Hut“ – Klassen (Bilderbuch)
„Der unvergessene Mantel“ – Cotrell Boyce (Kinderbuch)
„Abzählen“ – Melaschwili (Jugendbuch)
„Der Boxer“ – Kleist (Sachbuch)
„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ – Green (Jugendjury)

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Geplauder] Deutscher Jugendliteraturpreis 2013 – die Gewinner

  1. Hey,
    (irgendwie wird mir dein Beitrag zwei mal angezeigt ….)

    Dass „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ gewinnt war ja schon abzusehen 😉 Von „Abzählen“ habe ich noch nie was gehört. Hast du das auch hier vorgestellt? Also nicht gelesen, aber schon allein vom Titel her ist mir das völlig unbekannt. Noch nie gehört oder wahrgenommen.

    Besonders traurig bin ich allerdings, dass „Die wilden Piroggenpiraten“ nicht gewonnen haben. So ein wundervoll abenteuerlustiges Kinderbuch.

    Liebste Grüße Nanni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s