[Montagsfrage] Wenn ihr immer wieder nur das gleiche Buch verschenken dürftet, welches wäre es?

Erstmal vorweg: Juhu, es geht weiter mit der Montagsfrage. Leider nicht mehr auf dem Blog voon Paperthin, die zu viel zu tun, dafür aber bei Nina von Libromanie. Vielleicht mögt ihr ja auch mal vorbeigucken.

Montagsfrage neuer Banner

Jetzt zur Frage: Uff, das ist schwierig. Wähle ich da ein Erwachsenenbuch aus, das möglichst vielen Leuten gefällt? Oder ein Jugendbuch, das sowohl von Kindern, als auch von Erwachsenen gelesen werden kann? Wäre es ersteres, dann würde ich mich vermutlich für „Gute Geister“ entscheiden, weil es so toll und bewegend ist und hoffentlich viele Menschen begeistern würde. Ich könnte mir aber auch „Das Labyrinth der Wörter“ gut vorstellen – ein Buch, das ich auch gerne verschenke. Sollten auch Jugendliche etwas von dem Buch haben, sieht die Sache schon ganz anders aus. So sehr ich „Nennt mich nicht Ismael!“ auch liebe, es ist nicht für jeden Erwachsenen etwas, vielleicht würde ich dann „Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims“ verschenken, da es ein wunderschönes, trauriges und nachdenklich machendes Buch ist.

Mein Fazit: Hoffentlich muss ich mich nie wirklich entscheiden. 😉

Advertisements

10 Gedanken zu “[Montagsfrage] Wenn ihr immer wieder nur das gleiche Buch verschenken dürftet, welches wäre es?

  1. Als ich diese Frage gelesen habe, war „Gute Geister“ gleich mein erster Gedanken. 🙂 Das ist so ein Buch, bei dem ich mir auch vorstellen kann, dass es den meisten Menschen gefällt.

    Etwas zu finden, das für alle Altersgruppen passt, ist dagegen schwierig, finde ich. Viele Erwachsene mögen ja prinzipiell keine Kinder- oder Jugendbücher mehr lesen. Aber ich denke, ich würde mich dann für die „Brüder Löwenherz“ entscheiden.

  2. Oh ja, „Gute Geister“ und auch „Das Labyrinth der Wörter“ sind wirklich Bücher, die sehr gut als Antwort auf diese Frage passen! Wobei ich mir auch vorstellen kann, dass Letzteres für viele Leute zu langweilig ist (ich fand es jedoch überhaupt nicht langweilig, sondern ganz bezaubernd).

    • Und ich freue mich jetzt schon darauf, das Buch irgendwann nochmal zu lesen oder – noch besser – im Winter irgendwann zu basteln und es als Hörbuch zu hören, auch wenn es vielleicht nicht ganz zur Jahreszeit dann passt. 😀

      • Ich habe es übrigens nicht gelesen sondern gehört 😉 Und die Stimmen fand ich klasse.
        Naja, für Februar haben wir doch warme Temperaturen 😉

      • Ja, das stimmt, aber in meinem Kopf seh ich mich im Advent Fröbelsterne bastelnd und das Hörbuch hörend. Das passt halt nur so halb.
        Aber gut zu wissen, dass das Hörbuch gut gelesen ist. 🙂

  3. Hi Tine!
    Haha. Ich habe nur die Frage gelesen und bin gleich zu den Kommentaren gesprungen, weil ich auch SOFORT an Gute Geister gedacht habe (und es in den letzten zwei Jahren bestimmt sechsmal verschenkt habe…). Es ist einfach ein Buch, dass man Jedem schenken kann. Was ich auch schon zweimal verschenkt habe, war Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Man kann nicht genug Bücher verschenken, die einen zum Weinen UND Lachen bringen.
    LG Nia

    • Hach, das ist ja wirklich lustig, dass so viele an das gleiche Buch denken.
      Mit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und mir ist es ja irgendwie komisch. Ich mochte es beim Lesen und unmittelbar danach total gerne. Aber jetzt irgendwie nicht mehr so. Und ich kann gar nicht sagen, woran das liegt. Sehr seltsam…

      Liebe Grüße zurück 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s