[Montagsfrage] Welche fünf Bücher stehen ganz oben auf deiner Wunschliste

Montagsfrage neuer BannerEin Stöckchen geht gerade in den Bloggerkreisen rund und auch mir wurde es zugeworfen und zwar von DieJai von Live.Love.Read. Und außerdem hat Nina genau diese Frage jetzt als Montagsfrage gestellt, was mir sehr gut passt, weil ich die Frage sowieso noch beantworten wollte.

Zähle fünf Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber keine Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast. Sie sollen also ganz neu für dich sein.

Unter „ganz oben“ versteh ich jetzt einfach mal „zuletzt hinzugefügt“, denn wenn ich all die Bücher auch noch danach sortieren sollte, wie dringend ich sie gerne hätte (unbedingt, unbedingter, am unbedingtesten?), wäre der Post hier vermutlich morgen noch nicht fertig!

Speechless„Speechless“ von Hannah Harrington

Neuigkeiten verbreiten, über andere reden – Gossip-Girl Chelsea liebt es. Als sie auf einer Party Zeugin einer intimen Situation wird, erzählt sie natürlich allen davon. Mit schrecklichen Folgen: Ihr Freund Noah wird so zusammengeschlagen, dass er im Koma landet; die Polizei ermittelt, und Chelsea wird von allen gemieden. Um ihren Fehler nicht zu wiederholen, legt sie ein Schweigegelübde ab, genau wie der buddhistische Mönch, über den sie gelesen hat. Einen Monat will sie schweigen, in der Schule und zu Hause. Manche hassen sie dafür – aber plötzlich öffnen sich in ihrer stillen Welt Türen: zu einem wunderbaren Jungen, zu Menschen, die ihr verzeihen könnten. Vorausgesetzt, sie kann sich selbst verzeihen. (Quelle)

Räuberhände„Räuberhände“ von Finn-Ole Heinrich

In seinem ersten Roman „Räuberhände“ erzählt Finn-Ole Heinrich die Geschichte von Janik und Samuel, deren intensive Freundschaft durch ein einschneidendes Erlebnis auf eine harte Probe gestellt wird. Alles, was sie bisher verbunden hat, scheint durch wenige Minuten in Frage gestellt zu sein.
Zusammen wollten sie sich in Istanbul auf die Suche nach einem freien und selbstbestimmten Leben begeben. Dabei lässt ihre Herkunft sie auch in der Ferne nie ganz los: Janiks liberale Eltern, die so viel richtig machen, dass es beinah unerträglich ist; Samuels Mutter Irene, die Pennerin, die dennoch voller Stolz auf ihren Sohn blickt. In Istanbul hofft Samuel, seinen unbekannten Vater zu finden. Doch ist das nach allem, was geschehen ist, überhaupt noch möglich?
(Quelle)

Lieb Lucy„Liebe Lucy“ von Julie Sarkissian

„Die beste Person, der du ein Geheimnis erzählen kannst, bist du selbst“
Lucy ist ein ungewöhnliches Mädchen mit einem ungewöhnlichen Blick auf die Welt. Die Leute schütteln den Kopf über sie, sie ist viel zu langsam und immer fehlen ihr die Wörter. Aber dafür hat sie ja Jennifer, das sprechende Küken in ihrer Schürzentasche. Leider verhält sich Lucy nicht immer so, wie es ihrer Mutter gefallen würde, sie hat einfach kein gutes Benehmen. Deshalb lebt sie auf die Farm von Mister und Missus, einem älteren Ehepaar. Hier trifft sie Samantha, ein schwangeres Mädchen. Die beiden freunden sich an – auch wenn Samantha nicht immer die Wahrheit über ihre Vergangenheit erzählt. Dafür sagt sie die Dinge so, dass Lucy sie versteht. Nach und nach finden die beiden heraus, dass Mister und Missus ein finsteres Geheimnis haben. Als Samanthas Baby kurz nach der Geburt verschwindet, verspricht Lucy, es wiederzufinden, und „ein Versprechen ist etwas, das du niemals vergessen darfst, nicht einmal, wenn du so tust, als hättest du es vergessen.“ Also macht sie sich auf die abenteuerliche Suche nach Samanthas Baby. (Quelle)

Der Thron von Melengar„Der Thron von Melengar: Riyria 1“ von Michael J. Sullivan

Royce, ein gewiefter Dieb, und sein fast ehrenhafter Partner Hadrian betreiben ein einträgliches Geschäft mit Aufträgen des korrupten Adels. Ihr Diebesbund trägt den Namen »Riyria« und sie leben ziemlich gut dabei. Bis eines Tages ein Unbekannter die beiden anheuert, ein berühmtes Schwert zu stehlen. Was zunächst nach einem ganz gewöhnlichen Job aussieht, stellt sich jedoch als Falle heraus. Sie werden noch in derselben Nacht als Mörder des Königs verhaftet und in den Kerker geworfen. Als sie mit Hilfe der Prinzessin entkommen können, entdecken Royce und Hadrian eine Verschwörung, bei der es um noch viel mehr als nur um den Thron des recht kleinen Königreichs »Melengar« geht. (Quelle)

…oh, ich merke gerade, dass es nur vier sind, aber mehr schaffe ich zeitlich gerade nicht.

Advertisements

4 Gedanken zu “[Montagsfrage] Welche fünf Bücher stehen ganz oben auf deiner Wunschliste

  1. Ah, „Speechless“ wollte ich ja auch mal lesen, aber das habe ich irgendwie aus den Augen verloren ….
    Ich fand es ja ganz schön schwer, mich für fünf Bücher zu entscheiden, die dann auch noch keien Reihenforsetzungen sind ….

    lg Favola

    • Deswegen habe ich einfach die zuletzt hinzugefügten genommen, sonst wäre es mir sicherlich ähnlich gegangen.
      Dann bin ich ja mal gespannt, wer „Speechless“ zuerst liest… bestimmt du! 🙂

  2. „Speechless“ klingt interessant, allerdings könnte ich mir auch gut vorstellen, dass es nicht gut ist. Kann das allerdings gerade nicht begründen, ist nur so ein Gedanke. Ich bin gespannt, was du dazu sagst!

    „Liebe Lucy“ klingt auch interessant. Springt das Buch denn auf den aktuellen Trend mit autistischen Protagonisten an oder ist Lucy einfach anders? Weil irgendwie liest es sich so vom Infotext her.

    • Huhu 🙂

      Zu „Speechless“: Lustigerweise weiß ich, was du meinst. Mal sehen, ob ich da bald was zu sagen kann. Ich kaufe echt selten Bücher von meiner Wunschliste.

      Wegen „Liebe Lucy“ musst du Moena fragen. Die hat das Buch gelesen undcrezensiert. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s