[Rezension] „Über ein Mädchen“ von Joanne Horniman

Über ein MädchenKlappentext:

Anna ist schüchtern und einsam – bis sie Flynn trifft, zuerst mit Gitarre auf der Bühne, dann im Café, dann mit vollen Einkaufstaschen auf der Straße. Beide fühlen sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Zusammen zeichnen sie, essen Bananenkuchen, träumen, baden, lachen – und lieben sich. Doch auch zwischen Liebenden gibt es Geheimnisse …
Eine unsterbliche, romantische Liebesgeschichte über zwei junge Menschen, die noch ihren Platz in der Welt suchen – schön wie ein Gemälde. (Quelle)

Meine Meinung:

Ich muss diese Rezension mit einem Geständnis beginnen, das mir nicht ganz leicht fällt: Als ich das erste Mal gelesen habe, worum es in diesem Buch geht, nämlich um eine lesbische Liebe, habe ich das Buch für mich gedanklich beiseite gelegt. Warum? Ich kann es gar nicht ganz genau sagen. Ich glaube, weil ich dachte: Ich bin selbst nicht lesbisch, warum sollte ich dieses Buch lesen?

Jetzt im Nachhinein finde ich mich selber ein bisschen doof für diesen Gedanken. Das Buch ist wundervoll! Es beschreibt unheimlich einnehmend die Liebe in all ihren Facetten: die erste Verliebtheit, das Prickeln, das körperliche Verlangen, die Nähe, aber auch die Angst um den Verlust, den Schmerz und den Liebeskummer. Wer hier wen liebt, ob Mann oder Frau ist vollkommen unerheblich, denn diese Gefühle bleiben immer die gleichen.

“Sie war voller Wärme und funkelndem Licht. Wenn ich bei ihr war, seufzte meine Haut: Die Mitte der Welt ist genau hier. Nirgendwo sonst.” (S. 7)

Allerdings gibt es auch einen Teil der Geschichte, bei dem es nicht egal ist, dass Anna Mädchen mag: der Teil, in dem Anna davon erzählt, wie es war, sich anders zu fühlen, sich selbst nicht zu mögen und sich niemandem anzuvertrauen.

„Über ein Mädchen“ hat mich mit seiner Intensität vollkommen überrumpelt. Ich bin so froh, dass ich das Buch doch gelesen habe, denn ich hätte sonst wirklich etwas verpasst. Sprachgewaltig, ehrlich und voller Gefühle! Ich vergebe 9 von 10 Sternen!

stern 9

Dieses Buch ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014 nominiert.

Über ein Mädchen – Joanne Horiman – Hardcover mit SU – 224 Seiten – 15,90 € – ISBN: 978-3-551-58271-3  – erschienen: April 2013 (Carlsen) – Altersempfehlung: 14-17 Jahre

Advertisements

8 Gedanken zu “[Rezension] „Über ein Mädchen“ von Joanne Horniman

  1. Interessanterweise wird aus der Inhaltsangabe, die du hier abgedruckt hast, ja auch überhaupt nicht ersichtlich, dass es sich um zwei Mädchen handelt. Und dann heißt die eine auch noch Flynn – ich meine, wenn man sich nur auf diesen kleinen Text verlässt, merkt man das ja auch gar nicht… Aber klingt trotzdem (oder gerade deswegen) sehr schön, was du dazu geschrieben hast.

    Schönes Wochenende wünsch ich dir 🙂

    • Ja, wenn man Flynn nicht eindeutig als Mädchennamen kennt (hätte ich vermutlich auch nicht), dann ist das nicht klar. Hast du Recht! (Mist, ICH hab doch so gerne Recht 😉 )

      Ich wünsch dir auch ein schönes Wochenende! Wir schreiben im Moment so wenig, wie geht’s dir denn?

      Allerliebste Grüße

  2. Du bist schuld daran, dass meine Wunschliste mal wieder aus allen Nähten platzt! 😉 Klingt nach einem sehr schönen Buch, zumal ich das Gefühl habe, dass gerade lesbische Liebesgeschichten noch immer ein ganz arges Nischendasein führen.

    • Hihi, an sowas bin ich gerne schuld. 😉
      Ja, ich kenne auch kaum Bücher zu diesem Thema. Allerdings fallen mir gerade zumindests zwei Bücher („Unland“ und „Mind Ripper“) ein, bei denen es am Rande und ganz unspektakulär homosexuelle Beziehungen zwischen Jugendlichen gibt. Das finde ich ja fast noch besser, weil es eben so selbstverständlich ist. 🙂

      • Oh, hast du „Mind Ripper“ auch gelesen? Ich habs gerade beendet und fand es auch erfrischend anders, dass hier wie selbstverständlich von einem homosexuellen jugendlichen Pärchen geschrieben wurde.

    • Ja, komisch, oder? Woran das wohl liegt? Dabei glaube ich, dass Homosexualität unter Frauen sogar noch mehr akzeptiert ist als unter Männern.

      Vielen Dank für das Stöckchendingens, ich werds in den nächsten Tagen beantworten. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s