[Rezension] „Wer hat Angst vor Jasper Jones“ von Craig Silvey

Wer hat Angst vor Jasper JonesKlappentext:

Laura Wishart ist fort. Ein für alle Mal. Sie wurde auf einer seltsamen Lichtung getötet, die nur Jasper Jones bekannt ist. Und ich habe sie dort hängen sehen.

Australien 1965. Mitten in der Nacht wird der 13-jährige Charlie Bucktin vom Klopfen an seinem Fenster geweckt. Draußen steht Jasper Jones, der Außenseiter der kleinen Stadt Corrigan und zugleich ein unbestimmter Held für Charlie. Jasper bittet ihn um Hilfe, und so stiehlt sich Charlie mit ihm durch den nächtlichen australischen Busch – voller Angst, aber auch voller Abenteuerlust. Auf einer geheimen Lichtung wird Charlie Zeuge von Jaspers schrecklicher Entdeckung. Mit diesem beklemmenden Geheimnis in seinem Herzen durchlebt Charlie eine Zeit der Angst, der falschen Verdächtigungen – und des Erwachens.
In einem einzigen drückend heißen Sommer, in dem sich Charlies Leben für immer verändert, wird er lernen, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden und sich vor Gerüchten zu fürchten wie vor einem Fluch. (Quelle)

Meine Meinung:

„Wer hat Angst vor Jasper Jones“ versucht mit großen Büchern mitzuhalten , allen voran mit dem Klassiker „Wer die Nachtigall stört„. In Grundzügen gelingt das auch. Auch hier geht es um große Gefühle und große Themen wie Freundschaft, Familie, Rassismus und Vorurteile. Trotzdem konnte mich die Geschichte nicht ganz so begeistern wie das große Vorbild. Woran genau das liegt, kann ich gar nicht sagen, vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch. Denn erzählen kann Craig Silvey, auch die Atmosphäre hat mir gut gefallen.

Die wahren Highlights sind aber in meinen Augen die Dialoge zwischen Charlie und seinem besten Freund Jeffrey (meine heimliche Lieblingsfigur). Die beiden gehen genauso miteinander um, wie es Jugendliche in diesem Alter eben tun. Sie necken sich, sie versuchen sich mit Sprüchen gegenseitig zu übertrumpfen und doch sind sie immer füreinander da.

Vielleicht ist es genau das, was mich im Nachhinein etwas irritiert: Der Klappentext suggeriert, dass es um die Freundschaft zwischen Charlie und Jasper Jones geht und um das verbindende Geheimnis. Doch eigentlich kennen sich die beiden kaum. Ja, sie kommen sich im Verlauf der Geschichte näher, aber dies ist nichts im Vergleich zur engen Freundschaft zwischen Charlie und Jeffrey.

Abschließend: „Wer hat Angst vor Jasper Jones“ ist ein gutes Buch, das durch seine gelungenen Dialoge und den Facettenreichtum überzeugen kann. Es behandelt wichtige Themen und zeichnet ein realistisches Bild Australiens der 60er Jahre. Und doch hatte ich von dem Buch etwas anderes erwartet, weswegen ICH nur 7 von 10 Sternen vergebe.

stern 7

„Wer hat Angst vor Jasper Jones“ wurde 2013 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Wer hat Angst vor Jasper Jones – Craig Silvey – Hardcover mit SU – 416 Seiten – 16,95 € – ISBN 978-3-499-21613-8  – erschienen: September 2012 (Rowohlt) – Altersempfehlung: 14-17 Jahre

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezension] „Wer hat Angst vor Jasper Jones“ von Craig Silvey

  1. Ich habe das Buch nach ein paar Seiten weggelegt, weil ich es mich gar nicht angesprochen hat. Ich glaube, dieser Zeitraum in der die Geschichte erzählt wird, ist wohl nicht so meins, doch vielleicht könnte ich das Buch eine zweite Chance geben. Aber tolle Rezi! 🙂

    Liebe Grüße
    Theepa ♥
    http://boosklifeandsweets.blogspot.de

    • Huhu Theepa,

      ja, du hast Recht, die Zeit, in der die Geschichte spielt, ist schon recht speziell. Wenn man das nicht gerne liest, kann ich verstehen, dass man das ganze Buch nicht so gerne mag.
      Kennst du denn „Wer die Nachtigall stört“? Das spielt auch in den 60ern (mein ich), hat mir aber noch viiiiel besser gefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s