[Geplauder] Grüße von Sylt

Ehrlich gesagt ist der Titel dieses Beitrags ein bisschen gelogen. Während ich das hier tippe, sitze ich auf meinem Sofa im verregneten Bielefeld. Es ist Sonntag.

Wenn ihr das aber lest, werde ich mich aber schon auf Klassenfahrt auf Sylt befinden.

Szenario 1:

Ich habe mich irgendwo in den Dünen versteckt und hoffe, dass mich keiner der Schüler findet. Das ist natürlich total illusorisch, denn selbstverständlich haben wir Lehrer keine Minute für uns allein. Der Stress begann schon auf der knapp 8stündigen Anreise, während der wir uns selbst dafür verteufelten, ein Handyverbot ausgesprochen zu haben. Es gab mittlerweile schon 7 Verletzte, einer davon auf Lehrerseite (Bisswunde eines handysüchtigen Schülers). Die Kinder haben an nichts Freude, es regnet ununterbrochen und die mitgebrachten Brettspiele und Bastelsachen wurden abwertend beiseite geworfen. In den Nächten schlafen wir gar nicht, da die Schüler es auch nicht tun. Manchmal versuchen wir, uns für eine Minute wegzuschleichen, um aus rotgeränderten und von dunklen Augenringen umrandeten Augen einfach nur vor uns hin zu starren.

Szenario 2:

Ich sitze in den Dünen auf einem Liegestuhl, den mir Schüler hier hingetragen haben. Eine aufmerksame Schülerin bringt mir ein gekühltes Getränk, ein anderer mein Buch. Der Rest der immer noch vollständigen, unverletzten Truppe spielt friedfertig kleine Klatschspiele. Manche werfen sich einen Ball zu, einzelne lesen. Die Zugfahrt hier her war ein Traum. Schon nach der ersten Stunde wurden alle Schüler so müde, dass sie einschliefen und ich Zeit hatte, beide mitgenommenen Bücher durchzulesen. Auf Sylt sorgte ich sofort für Nachschub, den mir selbstverständlich die Schülerchen zahlten, indem sie freiwillig, mit Freude und den Worten „Weil Sie einfach die Beste sind!“ auf ihr Eis verzichteten. Abends bekommen ich und meine Kollegen das Essen an den Platz gebracht und pünktlich um sieben Uhr legen sich alle Schüler brav zum Schlafen in ihre Betten. Was für eine Klassenfahrt!

Naja, vermutlich wird es weder das eine noch das andere, ich werde bei meiner Rückkehr dann mal berichten. 😉

Advertisements

3 Gedanken zu “[Geplauder] Grüße von Sylt

  1. Uhh, ich finde beide Szenarien ganz schlimm. Das erste ja sowieso, auch wenn das mich teilweise an meine eigenen Klassenfahrten erinnert *hüstel* ich war aber nicht diejenige, die die Lehrer wahnsinnig gemacht hat, das waren immer andere, und die haben dann auch mich wahnsinnig gemacht… 😉
    Aber Szenario 2 mit so schrecklich lieben und anständigen Kinderchen, die nur machen, was man ihnen sagt – ist doch auch irgendwie öde, oder?

    Wie alt sind die Kinder denn, mit denen du unterwegs bist bzw. warst? Oder sind es gar keine „Kinder“ mehr?

  2. Selbst bei Szenario 1 sollte so ein Blick übers Meer doch genügend Energie bringen, um auch so eine Klassenfahrt zu überstehen. 😉 Hab viel Spaß! Ich bin neugierig, welches Fazit du nach der Fahrt ziehen wirst.

  3. Haha, ich nehme mal an, die Wahrheit wird irgendwo dazwischen liegen. Ich hoffe, du hast eine nicht zu stressige Klassenfahrt und auch selbst ein bisschen Spaß dabei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s