[Geplauder] Klassenfahrt nach Sylt – wie es wirklich war…

Natürlich lief die Klassenfahrt nicht so ab wie hier in zwei Szenarien beschrieben. Es war schon gleich klar, dass es eine Mischung aus beiden Szenarien werden würde Und so war es auch. Es gab viele tolle, lustige und schöne Momente. Aber leider auch genauso viele anstrengende und wirklich erschütternde Situationen.

Wir hatten ein tolles, aber auch sehr zeitfüllendes Programm: Zwei Vormittage waren wir am Strand und haben bei tollem Wetter gebadet, wir haben eine Bootstour und eine Wattwanderung gemacht, haben das Erlebniszentrum Naturgewalten und das Aquarium in Westerland besucht und sind viel zwischen der Jugendherberge und List hin und her gewandert. Die beiden Zugtage (die Anreise hat 9 Stunden gedauert, die Abreise gute 7 Stunden) haben die Schüler ziemlich gut hinbekommen, es können jetzt so ziemlich alle Mau Mau und Kniffel 😀 Gelesen habe ich übrigens insgesamt nur so 60 Seiten und das auch nur, weil ich mir auf der Rückfahrt einfach mal ne halbe Stunde Auszeit genommen habe.

Ich habe dann von Samstag auf Sonntag totmüde bis 11 Uhr geschlafen und könnte jetzt gut nochmal eine Woche frei haben. 😉

Hier ein kleienr Eindruck für euch (natürlich ohne Schülerbilder, dafür sehr tierlastig):

Sylt-Collage

Advertisements

9 Gedanken zu “[Geplauder] Klassenfahrt nach Sylt – wie es wirklich war…

  1. Oje, »wirklich erschütternde Situationen« klingt ja nicht so toll. Dafür sehen die Fotos aber richtig schön aus, und ich hoffe einfach mal, dass es für dich mehr von solchen Momenten gab, die dort zu sehen sind. Gegen so eine Klassenfahrt hätte ich als Schüler ja auch nichts gehabt. 🙂

    • Ne, das war auch wirklich nicht so toll. 😦

      Unterm Strich war es zwar wirklich anstrengend, aber eben auch doch schön. Die Schüler waren aber vor allem wegen des „vielen“ Laufens (ich schätze im Schnitt so um die 6 km pro Tag) nicht so begeistert. 🙂

      • Diese Märsche habe ich auch immer gehasst – aber ich denke die sind wirklich nötig, sonst bekommt man die Bande ja nie tot 😉
        Schöne Bilder ürigens, da bekommt man Lust auch mal wieder ans Meer zu fahren.

      • Ja, die Müdigkeit war tatsächlich ein großer Voretil, obwohl man manche Schüler einfach nie müde bekommen hat.
        Allerdings mussten wir vor allem so viel laufen, da der Bus dort nur vier Mal am Tag fuhr. 🙂

  2. Ich hoffe sehr, dass die anstrengenden und erschütternden Momente durch die schönen und lustigen Momente ausgeglichen wurden. Dass so eine Woche anstrengend ist, kann ich mir vorstellen – ich fand früher schon Tagesausflüge mit einem Haufen 18jähriger überaus anstrengend. 😀 Eine Woche Urlaub ist vermutlich nicht drin, aber vielleicht kannst du dir die Abende in dieser Woche freinehmen und zum erholen nutzen. 🙂

    Wunderschöne Fotos übrigens! 🙂

    • Ach, ich bin ja ein sehr positiver Mensch und versuche, einfach mehr an die schönen Momente zu denken. Ich glaube, das klappt auch ganz gut.

      Naja, dadurch, dass ich erst Samstagabend wiedergekommen bin und Sonntag nur wenig getan habe, fehlt mir ein Tag Vorbereitung, deswegen kann ich mir die Abende nicht wirklich frei nehmen, aber das nächste Wochenende kommt ja bestimmt. 😀

      Danke 🙂

  3. Die Szenarin hören sich witzig an (Ich als Schülerin kann aber schon mal sagen, dass ds zweite sowieso ganz und gar ausgeschlossen war ;))
    Mein Bruder geht ja auch bald auf Klassenfahrt, allerdings ins Allgäu und nicht nach Sylt. Sylt wäre doch empfindlich weit entfernt von uns für eine einfache Klassenfahrt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s