[Sonntagsgeplauder] 19.10.2014

… oder auch: Liebe Grüße aus der neuen Wohnung!

Buchgeplauder

Gelesen habe ich in den letzten zwei Wochen gar nicht so richtig viel, dafür war ich einfach zu sehr mit Umziehen und Unterrichtsvorbereitungen beschäftigt. „Noras Welt“ habe ich beendet und dann in der letzten Woche, bevor ich zu Nanni gefahren bin, habe ich noch „Echt“ von Christoph Scheuring gelesen, was mich sehr gut gefallen hat. Eine Rezi dazu kommt hoffentlich innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen. Auch „Über uns das Meer“ reiht sich in die tollen Neuerscheinungen des Magellan Verlags. Es war das erste Buch, das ich in meiner neuen Wohnung gelesen habe. Bis auf ein/zwei Kleinigkeiten konnte auch dieses Buch mich total mitnehmen. Dann habe ich gerade eben im Bett noch „Jump. Das Spiel 1“ beendet, auch dazu wird es zumindest einen kurzen Leseeindruck geben.

Messegeplauder

Jaa, ich war auf der Buchmesse und es war viel besser als das letzte Mal. Nanni, Sarah und ich hatten uns vel weniger vorgenommen und waren ziemlich entspannt. Mein Highlight war definitiv die „Piper Fantasy live“-Veranstaltung, bei der Michael Peinkofer ( ❤ ), Thomas Finn und Wolfgang Hohlbein zu Gast waren. Die Stimmung war super, es wurde viel gelacht, die Autoren waren entspannt und der Moderator richtig gut.

wpid-20141019_095350.jpg

Das leitet mich dann leider direkt über zur Diskussionsrunde mit den Gewinnern des Deutschen Jugendliteraturpreises. Ich hatte mich so auf die Veranstaltung gefreut. Autoren und Übersetzer waren auch allesamt total sympathisch… aber die Moderatorin war leider grottenschlecht nicht ganz so begabt. So kam es gar nicht zu einer richtigen Diskussion, oft war unklar, was überhaupt die Frage gewesen sein sollte. Ich bin immer noch ein bisschen traurig, wenn ich daran denke, welches Potenzial hier nicht genutzt wurde.

Aber entschädigt wurden wir dann durch tolle Unterhaltungen am Stand des Fischer (und Sauerländer) Verlags, wo uns auch noch kurz Ines Garland (die Gewinnerin des DJLP in der Kategorie Jugendbuch) über den Weg lief. Kurz bevor wir, recht früh schon, gegangen sind, stellte mir Sarah dann Anja von Der Bücherblog vor. Yeah, wir haben uns mal kurz gesehen!

Lebensgeplauder

Ihr ahnt es schon: Hier wird es um den Umzug gehen. Manche von euch erinnern sich vielleicht, dass ich in meiner alten Wohnung ein Marder-/Vermieterinproblem hatte. Zum Glück habe ich es tatsächlich geschafft, eine neue, bezahlbare Wohnung zu finden. Und dann ging alles ganz schnell: Ich beschloss, schon in den Ferien umzuziehen und nicht während der Schulzeit. Die tollsten Freunde der Welt überlegten sich kurzfristig, dass sie extra aus Köln anreisen und mir helfen würden (das allerdings schon am Montag) und so hieß es für mich am Sonntag in aller Eile Kisten zu packen. Montag ging es dann in verschiedene Möbelhäuser, abends war fast alles in der neuen Wohnung (ein paar Sachen hatte ich noch nicht geschafft, zu packen), alle Möbel standen und Dienstagmittag hatte ich alles eingeräumt.

wpid-20141019_094800.jpg

Wie gern hätte ich jetzt entspannt und einfach nur gelesen, aber: Die Schule geht morgen wieder los, der Unterricht musste geplant, der nächste Unterrichtsbesuch vorbereitet werden. Trotzdem habe ich mir natürlich das ein oder andere Lesestündchen gegönnt, aber eigentlich immer erst nach getaner Arbeit.

wpid-20141019_094947.jpg

Spazieren war ich in diesen zwei Wochen nur zwei Mal, beide Male etwa 3,5 Kilometer. Viel zu wenig, aber es war einfach keine Zeit, weswegen das Sportgeplauder auch wegfällt.

Bloggereigeplauder

Wie mittlerweile fast jeden Samstag oder Sonntag kann man am Wochenende an Winterkatzes Herbstlesen teilnehmen. Gemeinsam lesen, bloggen, plaudern. Ich selber mag mittlerweile nicht mehr gerne gleichzeitig lesen und bloggen, weswegen ich allerhöchstens so halb in den Kommentaren teilnehme.

Nanni hat eine bedrückende Rezension zu dem scheinbar sehr bewegenden Jugendbuch „In deinem Licht und Schatten“ geschrieben.

Simone von Papiergeflüster hat „Aquarius“ von Thomas Finn rezensiert, das ich dank seines sympathischen Auftritts auf der Buchmesse und der Tatsache, das es in einem fiktiven Ort in der Nähe meines Heimatortes spielt, auch auf dem Visier habe. Schön, dass es Simone auch noch so gut gefallen hat.

Advertisements

13 Gedanken zu “[Sonntagsgeplauder] 19.10.2014

    • **************************** Spoiler******************************
      Ich deute das hier mal nur ganz vorsichtig an, um nicht zu spoilern (ich kennzeichne es besser doch als Spoiler. Falls du antwortest, bitte auch nur ganz kryptisch 😉 ), mir war manches etwas zu zufällig und genau das gleiche auch zu vorhersehbar.
      ******************************************************************

  1. Wow, das war ja ein Blitzumzug! Ich bin beeindruckt, dass du das so schnell geschafft hast. Und die neue Wohnung sieht schon sehr schön aus. 🙂 Hast du da einen eigenen Garten dabei?

    Schön, dass der Besuch auf der Buchmesse diesmal so rundum für dich gepasst hat (von der Moderatorin mal abgesehen)!

    • Ja, das ging wirklich schnell, aber ich hab auch nicht so viel Kram.
      Jep, die Terasse und der Garten gehören zur Wohnung. Der Garten wird aber von meinen Vermietern gepflegt, die nebenan wohnen, aber bisher stört mich das nicbt. Und heute hab ich das gute Wetter direkt ausgenutzt.

  2. Hey,
    du hast meine Rezi verlinkt *freu* Ist auch ein wirklich bedrückendes Buch, aber trotzdem sehr lesenswert.
    Die Rezi zu „Aquarius“ muss ich mir auch mal anschauen. Darauf bin ich nun auch neugierig, wobei so „Wassergeschichten“ ja eher nichts für mich sind.
    Die BM mit dir und Sarah war einfach soooo schön und ich musste gerade noch mal ein bisschen über das Herz hinter Michael Peinkofers Namen schmunzeln 😉
    Auch hier noch mal: deine Wohnung sieht wirklich toll aus 🙂 Viel schöner als die von der seltsamen Hundefrau. Was ein Glück, dass der Marder gekommen ist 😉

    Liebste Grüße

    • Ja, das Buch klingt auch richtig gut!
      ‚Aquarius‘ ist ein Wasserbuch UND ein Thriller. Also eigentlicg nichts für dich. 😉

      Danke! Ich war grad noch ein vorletztes Mal in der alten Wohnung und bereue den Umzug auch null!

  3. Ich bin auch etwas neidisch, wenn ich sehe wie schnell und glatt dein Umzug lief! Wahnsinn! Und die neue Wohnung sieht toll aus (ich hätte auch gern jemanden, der meinen Garten pflegt 😉 ) – die Bücherregale könnten allerdings noch etwas mehr Inhalt vertragen. 😀 Den Tisch und die Bänke finde ich auch sehr schön! Aber kannst du da denn gut genug sitzen, um zu arbeiten?

    Oh, und schade, dass die Moderatorin die Veranstaltung zum Jugendliteraturpreis so versaut hat. Mit der Moderation steht und fällt ja oft eine Veranstaltung. 😦

    Das Herbstlesen wird es nur noch ein Wochenende geben – mit dem Oktober ist erst einmal Schluss damit! Ich lese natürlich an solchen Wochenenden weniger, als wenn ich nicht kommentieren und bloggen würde, aber auf der anderen Seite tut mir der Austausch gut und ich habe am Ende das Gefühl, ich hätte mein Wochenende gut genutzt.

    • Zum Garten: Jep! Dass ich den nicht pflegen muss, ist super. Das bedeutet aber auch, dass ab und an die Vermieter da rumlaufen.
      Tisch/Bänke: Ja, ich kann da richtig gut arbeiten, weil ich die Bänke noch als zusätzliche Ablage nutzen kann. Voll gut! 😀

      Dann wünsch ich dir ab November gemütliches pures Lesen. 🙂

      • Gefühlt laufen in meinem Garten auch ständig Leute rum, was daran liegt, dass die anschließenden Gärten nur durch einen kniehohen Kaninchendrahtzaun getrennt sind und an zwei Seiten liegt die Gemeinschaftsrasenflächen für insgesamt drei Häuser. Die liegt auch zwischen Wohnung und Garten – sehr privat ist das so eh nicht.

        Danke! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s