[Sonntagsgeplauder] 16.8.2015

Buchgeplauder

Ich habe innerhalb der letzten Woche drei Bücher gelesen – und das obwohl die Schule wieder angefangen hat. Letzten Sonntag am letzten Ferientag habe ich „Schau mir in die Augen, Audrey“ beendet und „Der Rithmatist“ gelesen. Beide haben mir wirklich gut gefallen. In den letzten zwei Tagen habe ich dann „Am Ende des Alphabets“ gelesen, das mich (mit ganz klitzekleinen Abstrichen am Schluss) total begeistert hat. Ich war am Wochenende bei einer Freundin in Köln und habe jede Minute, die sie irgendwie anderweitig beschäftigt war, genutzt, um weiterzulesen. Gestern Abend habe ich dann noch bis halb zwei Uhr nachts gelesen, um das Buch beenden zu können. Es wird dazu auch auf jeden Fall noch eine Rezension geben.

Parallel dazu hatte ich „Hennamond“ von Fatma B. angefangen, daran werde ich jetzt auch weiterlesen. Ich bin gespannt, wie es mir gefällt und ob es mich fesseln kann. Das Thema ist ja absolut kein einfaches. In der Schule lese ich in den Pausen und Freistunden „Nathan und seine Kinder“ von Mirjam Pressler, in das ich bisher noch gar nicht reingekommen bin. Kennt jemand dieses Buch?

Wenn ich mir meine Neuzuänge ansehe, dann weiß ich gar nicht, wann ich die Bücher alle lesen soll, aber ich freue mich auf jedes einzelne:

wpid-wp-1439741849523.jpeg

Zwei Gartenbücher, die ich beide auch schon intensiv gewälzt habe. Mal sehen, was von meinen Plänen ich in diesem Jahr noch angehe.

wpid-wp-1439741834391.jpeg

„Glück ist eine Gleichung mit 7“ // „Spuren“

wpid-wp-1439741808198.jpeg

Bücher, die für den DJLP nominiert sind: „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ // „Wenn ihr uns findet“ // „Aristoteles und Dante“

Lebensgeplauder

Jap, die Schule hat wieder angefangen. Die beiden Konferenztage am Montag und Dienstag waren recht anstrengend, aber ab Mittwoch, als dann auch die Schüler wieder in der Schule waren, wurde es dann doch ganz nett. Meine Klasse ist erstaunlich gut aus den Ferien gekommen und bisher haben sie noch nicht – wie es normalerweise üblich ist – alle Regeln wieder vergessen.

Am Wochenende war ich dann in Köln. Freitag habe ich kurz eine liebe Freundin besucht und war mit ihr und ihrem entzückenden Sohn auf dem Spielplatz. Danach ging es dann weiter zu einer anderen Freundin und außer dass wir kurz in einem Buchladen waren (ich hatte noch ein Gutschein) und gegrillt haben, haben wir nichts anderes gemacht als zu gammeln: TV geguckt und Mario Kart 8 auf der Wii gespielt. Ein Traum! 😀

Die nächste Woche wird ziemlich voll, zumindest fühlt es sich gerade so an: Klassenteamsitzungen, Einladungen zum Essen und zum Grillen, Besprechungen. Ich hoffe, dass das Wetter am Samstag und Sonntag ganz gut ist, dann würde ich nämlich eventuell anfangen im Garten zu werkeln.

Bloggereigeplauder

Heute gibt es hier nur die Kurzfassung und damit nur einen interessanten Artikel:

Anja hat „A Little Something Different“ rezensiert, das demnächst unter dem Titel „Klar ist es Liebe“ im Sauerländer Verlag erscheint. Mit ihrer Rezension hat sie mir noch mehr Lust auf das Buch gemacht.

Advertisements

6 Gedanken zu “[Sonntagsgeplauder] 16.8.2015

  1. Das klingt, als ob du deine Woche richtig gut genutzt hättest! Und neben all den Aktivitäten gab es sogar noch Zeit zum Lesen – wie schön! Ich drücke die Daumen für das kommende Wochenende, damit du das eine oder andere im Garten machen kannst. 🙂

  2. Die Gartenbücher klingen interessant! Wir hjaben ja schon das ein oder andere Essbare im Garten, aber das ließe sich noch steigern 😉
    Dieses Jahr habe ich mich mal an Tomaten versucht, aber ich glaube das wird nichts mehr… 😉

  3. Ist „Wenn ihr uns findet“ auch ein DJLP Titel? Das habe ich nämlich (ungelesen) im Regal stehen … (Siehst du und deswegen muss ich mich organisieren und alles aufschreiben :D)
    „Am Ende des Alphabets“ muss ich dann doch wohl auch noch lesen … Und „Glück ist eine Gleichung mit 7“ habe ich auch schon ziemlich weit oben auf meiner WuLi.
    Ich bin gespannt auf deine kommenden Gartenarbeiten und freue mich natürlich sehr, wenn ich bei künftigen Besuchen frisch geerntetes Gemüse aus deinem Garten essen kann 🙂

    • Ja, genau, das ist der Titel, den ich dir neulich nennen wollte, der mir aber nicht einfiel.
      „Am Ende des Alphabets“ wird dir sicherlich ziemlich gut gefallen.

      Ich bin auch total gespannt. Vor allem darauf, wie schnell ich keine Lust mehr habe auf umgraben und Unkraut jäten. Ich glaube, das Beet, was ich hier habe, braucht erstmal ziemlich viel Pflege.

      Ja, dann bekommst du lecker Rosenkohl oder so ;P

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s