[Sonntagsgeplauder] 20.9.2015

Buchgeplauder

In dieser Woche bin ich aufgrund der Klassenfahrt nur wenig zum Lesen gekommen, aber ein bisschen Zeit blieb morgens und abends trotzdem. So habe ich zum einen „Layers“ von Ursula Poznanski beeendet (irgendwie nicht so berauschend wie erhofft) und zum anderen „Two Boys Kissing“ von David Levithan begonnen, in das ich gerade wegen der Erzählweise so gar nicht reinkomme.
Ich habe es auch erstmal beiseite gelegt und mir heute morgen „Das eherne Buch“ von Christian von Aster geschnappt, das gerade besser passt.Außerdem habe ich meinen Schülern auf der Klassenfahrt aus „Die Insel der 1000 Gefahren“ und „Das Meer der 1000 Gefahren“ vorgelesen. Die meisten waren positiv überrascht und fragten, wo man so ein Buch denn bekommen könnte. 😀 Danke an dieser Stelle an Nadine für den Tipp.

Auch zum Rezensieren hatte ich wenig Zeit, deswegen gibt es nur einen neue Rezension und zwar zu „Eine Woche, ein Ende und der Anfang von allem“ von Nina LaCour.

Zum Glück kann man auch neue Bücher bekommen, wenn man gar nicht zu Hause ist. Und so sind in den letzten zwei Wochen viele Bücher (teilweise auch ganz unerwartet) bei mir angekommen.

20150920_114640 20150920_114719 20150920_114657

Ganz besonders doll freue ich mich auf „Der Thron der Finsternis“ von Peter V. Brett, aber auch auf „Der Sieg der Könige“ von Michael Peinkofer. Beides Fortsetzungen bzw. Abschlüsse von geliebten Reihen. Von Beate Teresa Hanika habe ich schon drei Bücher gelesen, die mir auch immer gut bis sehr gut gefallen haben. Die „Dark Angels“-Serie von ihr und ihrer Schwester kenne ich nicht, bin aber auf das neue Werk („Jenseits des Schattentores“) der beiden total gespannt.

Lebensgeplauder

Ich habe ja letzte Woche schon erzählt, dass ich auf Klassenfahrt fahren würde und dass meine Klassenleitungskollegin nicht mitkommen konnte. Trotzdem war dies eine der unstressigsten Klassenfahrten, die ich bisher gemacht habe. Natürlich gab es einige Schwierigkeiten wie Heimwehkinder, Ohnmachtsanfälle und Panikattacken (Draußen lief angeblich eine betrunkene Frau herum, die seit 30 Jahren schon tot ist und die wahlweise auch ein pädophiler Mann mit Gewehr war. Selbstverständlich konnte dieses mysteriöse Wesen gleichzeitig draußen herumlaufen und im zweiten Stock durch ein Fenster gucken. Mein Fazit: 20 hysterisch kreischende und heulende Mädchen auf einem Flur sind ziemlich anstrengend!). Aber ich habe gut und ausreichend geschlafen, es gab viele lustige und schöne Momente und wir sind mit genau so vielen Kindern zurückgekommen, wie wir mitgenommen hatten. 😀

Gestern habe ich dann versucht mich zu erholen und hab mich abends mit drei lieben Freundinnen getroffen. Heute morgen habe ich etwas länger geschlafen, noch im Bett gelesen und war dann eine kleine Runde spazieren. Auf dem Weg zu See bin ich dann noch an meiner Packstation vorbei gefahren und habe ein tolles Überraschungspaket abgeholt. ❤ ❤

20150920_114442

So eine süße Box und ein ganz liebevoll zusammengestellter Inhalt

Bevor ich mich heute Abend noch mit der Kollegin treffe, die nicht mit auf Klassenfahrt konnte, werde ich den Rest des Tages rumgammeln und lesen und Schule einfach mal Schule sein lassen.

Bloggereigeplauder

„Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ scheint ein tolles Buch zu sein, das ich bisher gar nicht auf dem Schirm hatte. Nun ist es aber dank der Rezensionen von Sabrina und Damaris auf meiner Wunschliste schon ziemlich weit nach oben geklettert.

In der letzten Woche wurde der Deutsche Buchhandlungspreis vergeben, mit dem besonders engagierte, innovative Buchhandlungen ausgezeichnet werden. Mein Lieblingsbuchladen, der Buchladen am Freiheitsplatz, hat quasi „Silber“ bekommen. Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt diesen Preis definitiv verdient!!!

Auch Anja von Der Bücherblog hat „Eve sieht es anders“ gelesen und rezensiert. Ihre Meinung scheint insgesamt etwas positiver als meine auszufallen, deckt sich an manchen Stellen aber doch.

Advertisements

2 Gedanken zu “[Sonntagsgeplauder] 20.9.2015

  1. Hey, freut mich, dass die Mitmach-Bücher bei deinen Schülern – und mein Päckchen bei dir ;o) – so gut angekommen sind! :o)

    „Layers“ fand ich übrigens auch nicht so dolle. Echt schade. Ich hatte mich auf das Buch gefreut und mir davon deutlich mehr erhofft. Bei „Two Boys Kissing“ hatte ich eine Leseprobe gelesen und der Erzählstil war auch nicht so meins. War bei „Will Grayson“ von John Green und David Levithan leider genauso. Scheint so, als käme ich mit dem Author irgendwie nicht so ganz zurecht – was eigentlich schade ist, denn die Themen der Bücher klingen immer toll …

    • Ja, die Mitmach-Bücher waren echt sehr gut. Vor allem, weil sie eigentlich ein bisschen zu früh zu Ende waren. So waren die Schüler endlich mal enttäuscht, dass eine Geschichte nicht noch länger ging.

      Dein Päckchen war sooo toll! Vielen lieben Dank! ❤ Ich schreib dir nachher auch noch eine Email (hofffentlich), auch zu "Layers", aber die letzte Woche war so super voll und anstrengend, dass ich nicht vorher dazu gekommen bin.

      Ich hab von Levithan schon einige Bücher gelesen und mochte die bisher auch sehr. Auch "Will Grayson" ist richtig super. Dem solltest du noch mal eine Chance geben. Ich glaube, dass du dich an den Stil gewöhnen könntest. Ich fand ihn auch anfangs merkwürdig, war dann aber irgendwann total geflasht.

      Liebe Grüße und bis nachher in der Mail 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s