[Sonntagsgeplauder] 6.3.2016

Oder: Ich und Sport???

Buchgeplauder

Ja, es wird langsam besser. Ich lese zwar immer noch nicht so viel wie normal, aber immerhin lese ich – aktuell tatsächlich „Blut aus Silber“ von Alex Marshall. Letzte Woche habe ich ja noch überlegt, ob das Buch zu meiner derzeitigen Leselaune passt. Ein etwas leichtlesigeres (ja, mein Lieblingswort) Buch wäre sicherlich noch besser, aber ich kann mich trotz der wenigen Lesestunden ganz gut auf diesen komplexen Fantasyroman einlassen. Bisher bin ich auf Seite 200. Es gibt unheimlich viele Erzählperspektiven und verschiedene Völker. Das verwirrt mich noch ein wenig, aber ich habe auch schon zwei Hauptcharaktere entdeckt, die ich wirklich gerne verfolge.

Tatsächlich habe ich es sogar geschafft, in der vergangenen Woche einen kurzen Leseeindruck zu verfassen und zwar zu „Plötzlich It-Girl“ von Katy Birchall.

Neue Bücher sind keine bei mir eingezogen, was ich eigentlich auch ganz gut finde, da ich mit dem Lesen sowieso nicht hinterher kommen würde. In zwei Wochen sind Osterferien, vielleicht wird es dann besser. 🙂

Lebensgeplauder

Diese Woche stand für mich irgendwie unter dem Motto Bewegung und Sport. Und das aus meinem Munde! Ich habe am Mittwoch das erste Mal mit einem Trainer trainiert. Das hat mir total viel Spaß gemacht und war echt effektiv. Denn mit ihm an der Seite kann ich mich nicht um die schwierigen Übungen (also alles, was den Bauch betrifft) herumschummeln. Tatsächlich war ich danach sogar noch zwei Mal alleine im Studio. Ich hoffe, dass ich diesen Rhythmus mit ganz viel Konstanz beibehalten kann.

In der Schule läuft auch alles rund. Ich habe mich in meinen Klassen und mit meinen neuen Kollegen eingefunden, langsam kehrt ein wenig Routine ein. Dank meiner Schüler aber auch wirklich nur ein bisschen, denn die bringen ja jeden Tag Unerwartetes mit (und das ist gut so).

Ihr seht mich also ziemlich zufrieden. 🙂

Bloggereigeplauder

Friederike hat auf ihrem Blog ein (scheinbar) ganz tolles Jugendbuch vorgestellt, dass ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte, nun aber dringend besitzen möchte: „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“.

Nanni hat gleich mehrere tolle Rezensionen geschrieben, zwei davon sind mir besonders ins Auge gefallen. Zum einen zu „Mein Herz wird dich finden“ und zum anderen zu „180 Grad Meer“.

Damaris hat „Panthersommernächte“ rezensiert und mich wirklich sehr neugierig auf das Buch gemacht, obwohl ich es nach wie vor nicht ganz greifen kann und mir auch nicht sicher bin, ob es mir wohl gefallen würde.

Und zu guter letzt hat die liebe Winterkatze ein Buch gelesen, das ich ihr geliehen habe. Normalerweise war es bisher immer so, dass ich für Bücher geschwärmt habe, sie diese auch gelesen und maximal für „Joar, ganz gut“ empfunden hat. Mit „Am Ende des Alphabets“ ist es zum Glück anders gewesen. Die Rezension ist absolut lesenswert und macht direkt nochmal wieder Lust auf die Geschichte.

Advertisements

4 Gedanken zu “[Sonntagsgeplauder] 6.3.2016

  1. „Ihr seht mich also ziemlich zufrieden. :)“

    Das klingt gut! 🙂

    Ich habe früher auch ab und an „kontrolliert“ trainiert und habe immer zwischen „verdammt, ist das anstrengend“ und „aber auch verflixt gut“ geschwankt. Man sollte sich so eine Hilfe schon regelmäßig gönnen. (Inzwischen trainiere ich gar nicht mehr und sollte dringend mal wieder den Hintern hoch bekommen. 😉 )

    Das Problem mit den „Empfehlungen“ ist halt, dass ich schon so lange Fantasy lese, dass ich zwischendurch schon zehn Jahre „Übersättigungspause“ einlegen musste. Da ist es schwierig mich zu begeistern und mir etwas neues zu bieten. Jugendbücher hingegen lese ich zur Zeit nur sporadisch und da lasse ich mich gern begeistern! Vor allem, war das Buch wirklich gut! 🙂

    • Puh, meine Antwort kommt aber sehr spät. 😀

      Das Tolle ist: Durch den Trainer bin ich regelmäßig aktiv. Dann fällt es in der Zwischenzeit leichter auch mal alleine zum Training zu gehen. Und langsam kommt ja auch endlich wieder das Wanderwetter. 🙂

      Mit den Empfehlungen: Weiß ich doch!!! 😉

  2. Hm, dachte ich mir gerade, welches Buch soll ich da rezensiert haben? Also das war Damaris mit den „Panthersommernächten“, nicht ich. 😉

    Toll, dass du so eifrig zum Training gegangen bist! Ich war bislang erst einmal im Fitnessstudio und das war leider gar nicht meins, aber zumindest zum Joggen sollte ich mich endlich mal wieder aufraffen.

    • Ups 😀 Da siehst du mal, wie sehr du meine Gedanken bestimmst 😉
      Ich habs geändert.

      Ich hab mittlerweile echt den Schweinehund überwunden und bin an dem Punkt, an dem mir das Training tatsächlich Spaß macht. 🙂

      Ich drück die Daumen, dass du vielleicht über die Ostertage mal wieder zum Joggen kommst. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s