[Geplauder] Lese- und Wanderurlaub

Nach langer Zeit möchte ich hier mal wieder ein bisschen plaudern. Ich bin gestern aus dem Urlaub wiedergekommen. Zehn Tage war ich mit meinem besten Freund am Tegernsee. Wir sind eigentlich fast jeden Tag wandern gewesen, aber es blieb zum Glück auch noch Zeit (und innere Ruhe), um ganz viel zu lesen.

2017-08-04_12.03.04.jpg

Ihr kennt das sicherlich: Pro Tag sollte mindestens ein Buch eingepackt werden. Man will ja auch Auswahl haben und auf keinen Fall auf dem Trockenen sitzen. 😉 Natürlich habe ich es nicht geschafft, zehn Bücher zu lesen, aber immerhin sechs sind es geworden.

„Wilde Hunde“ – Markus Zusak
Hier hat mir die Geschichte und die Aussage dahinter sehr gut gefallen. Die Sprache fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, aber gar nicht unbedingt schlecht. Das Buch stand schon seit Jahren in meinem Regal und ich bin froh, es jetzt endlich gelesen zu haben.

„12 things to do before you crash and burn“ – James Proimos
Das Buch stand sooo lange auf meiner inneren Wunschliste. Jetzt nach dem Lesen bin ich leider eher etwas enttäuscht. Die Geschichte wird sehr sparsam erzählt und liest sich in meinen Augen so, als müsse sie eigentlich noch ausgeschmückt und vervollständigt werden.

„Das Glück oder was auch immer passiert“ – Jackie Lea Sommers
Eine schöne, intensive Geschichte, die mir wirklich gut gefallen hat. Hinter dem auf dem ersten Blick eher leichten Klappentext steckt doch mehr Tiefgründigkeit, als ich erwartet hatte. Das Buch war eines meiner Urlaubshighlights, wobei ich glaube, dass es kein Alltime-Favourite wird.

„Erwischt – Die Chroniken des eisernen Druiden 5“ – Kevin Hearne
Wieder spannend, wieder lustig, wieder gut. Ich mag die Reihe einfach.

„Und plötzlich schreibt das Meer zurück“ – Alex Shearer
Obwohl die Geschichte, die in diesem wunderschön gestalteten Buch erzählt wird, ein wenig an den Haaren herbeigezogen ist und viele fast märchenhaft-unrealistische und unwahrscheinliche Elemente enthält wird, musste ich am Ende weinen. Irgendwie hat es mich dann doch sehr mitgenommen.

„Ich und die Walter Boys“ – Ali Novak
Das war ein perfektes Sommer-Urlaubsbuch. Leichtlesig, lustig, etwas romantisch und am Ende weniger kitschig, als ich es befürchtet hatte. Die Walter Boys würde ich jederzeit wieder mit in den Urlaub nehmen.

 

Advertisements

10 Gedanken zu “[Geplauder] Lese- und Wanderurlaub

  1. Ein Lese- und Wanderurlaub – dagegen hätte ich jetzt auch nichts. Vielleicht klappt es ja, zumindest den Urlaub habe ich die kommenden zwei Wochen. Aber so viele Bücher wie du werde ich bestimmt nicht schaffen. Ich bin froh, wenn ich die beiden, die ich gerade parallel lese, durchbekomme. 😉

    „Und plötzlich schreibt das Meer zurück“ habe ich auch im Regal. Ich hatte es hauptsächlich wegen des Covers gekauft, das ja recht auffällig ist. Ein paar Tränen hatte ich auch hier und da in den Augen, aber insgesamt fand ich das Buch gerade wegen der an den Haaren herbeigezogenen Geschichte eher mäßig. Mit dem unbekannten Briefeschreiber konnte ich mich anfreunden, das hätte gut die Fantasie eines Kindes sein können, aber die Auflösung um den Vater war mir dann zu viel des Guten.

    • Ach schön, dass du auch Urlaub hast. Hast du denn schon irgendwas geplant?
      Ach, dann war „Und plötzlich schreibt das Meer zurück“ das Buch von meinen Käufen neulich, was dich nicht so begeistert hat?
      Aber ich verstehe dich, genau die Auflösung war mir auch zu viel. Und trotzdem musste ich vor Rührung weinen. Lustig manchmal. 😉

      • Wir verbringen den Urlaub gemütlich zu Hause – der neue Garten will ja auch genossen werden. 😉 Am Dienstag waren wir aber auch schon „wandern“ (in den Gärten der Welt hier in Berlin) und eine kleine Wanderung hier im Umland haben wir für nächste Woche noch geplant. Wenn mein Sonnenbrand vom Dienstag abgeklungen ist. 😉

        Nein, das Buch, das mich nicht begeistert hat, war ein anderes. »Und plötzlich schreibt das Meer zurück« war das Okay-Buch. Hast du die anderen schon gelesen?

      • Das klingt doch auch richtig schön und gemütlich. Fühlt ihr euch im neuen Zuhause wohl?
        Fröhliches Gartengenießen wünsche ich. 😉
        Und das mit dem Sonnenbrand kenn ich auch nur zu gut. 😀

        Ich hab von der Ausbeute bereits „George“ (so lala), „Wie ich dich sehe“ (mochte ich gerne), „Das Glück oder was auch immer passiert“ (mochte ich auch) und das Meer-Buch gelesen.

      • Auf den ersten Blick habe ich „fröhliches Gartengießen“ gelesen. Bei dem Wetter auch nicht ganz unberechtigt. 😀 Wohl fühlen wir uns hier auf alle Fälle. Ich vermisse nur eine fußläufig erreichbare Buchhandlung.

        Aha, »George« war das Buch, das mich nicht begeistern konnte. Dich also auch nicht, wie es scheint? Mir war George einfach zu unemotional, gerade den inneren Konflikt hätte ich mir stärker gewünscht. Und die Lösung mit dem Theaterstück fand ich auch eher lasch. Hätte George in »Romeo und Julia« die Julia spielen wollen, okay, aber eine Spinne? Da hätte die Lehrerin ruhig etwas flexibler sein können bei der Rollenvergabe.

      • Okay, eine fußläufig zu erreichende Buchhandlung ist natürlich auch echt der pure Luxus. Vielleicht ist es für mich bzw. mein Konto auch gar nicht schlecht, dass ich das auch nicht habe. 😀

        Ja, ich war wegen der vielen so begeisterten Stimmen von „George“ auch eher enttäuscht. Ich finde das Thema gut und wichtig, aber die Umsetzung hat mir auch nicht so gefallen. Ich fand die beiden Mädchen viel zu erwachsen dargestellt und mir fehlten genauso die Gefühle wie dir.

  2. Oh, was für schöne Fotos! Und wie schön auch, mal wieder von dir zu lesen 😀 Das freut mich, dass du einen so guten und auch erholsamen Urlaub hattest. Und dafür hast du ganz schön ordentlich was weggelesen, meine Herren… Siehst du, jetzt wo du es schreibst, fällt mir auch wieder „Wilde Hunde“ von Markus Zusak ein. Das wollte ich auch schon lange lesen. Scheint dir ja auch gut gefallen zu haben.
    Viele Grüße!

    • Dankeschön! 🙂
      Ja, ich mochte das Buch. Ich war jetzt nicht so begeistert wie zum Beispiel von „Der Joker“, aber es war wirklich gut. Ich bin gespannt, ob du es jetzt auch liest und auch magst. 🙂
      Viel Spaß 😀

      • Wenn ich mir deine kurzen Buchfazits so anschaue, machst du mich auch gerade total neugierig auf „Ich und die Walter Boys“ 😀 Da muss ich direkt mal schauen, worum es geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s