[Glücksmomente] Von Tannenbäumen, Lieblingsbüchern und Adventsbäumen

Ich lese zwar im Moment nicht so viel, dass ich euch mit spannenden Rezensionen unterhalten kann, aber ich habe mal wieder einige Glücksmomente zu teilen – ja, sogar mehrere.

Ich LIEBE Weihnachten und die Adventszeit. Richtig, richtig doll. Ich mag es, Plätzchen zu backen, Weihnachtslieder zu hören und schief mitzusingen und ich mag Weihnachtsdeko – am allerliebsten den Weihnachtsbaum. Früher gehörte das Schmücken des Tannenbaums am Morgen des Heiligabends gemeinsam mit meinem Bruder zu den schönsten Momenten an Weihnachten. Zum Glück habe ich einen Mann an meiner Seite, der zum einen Weihnachten auch gerne hat und zum anderen mich gerne glücklich sieht. Und so haben wir schon Anfang November begonnen, unsere Wohnung weihnachtlich zu dekorieren und ein paar Wochen später haben wir unseren ersten gemeinsamen Tannenbaum gekauft. Im Topf natürlich, damit er möglichst lange hält.

20181116_175607.jpg

Neulich war ich mit dem Lieblingsmann zum Schnitzelessen in Detmold (Mmmh, das ist fast schon ein eigener Glücksmoment). Auf dem Rückweg waren wir dann noch kurz in einer Buchhandlung, die gegenüber von unserem Parkplatz war. Und dort bin ich über ein Buch gestolpert, von dem ich gar nicht wusste, dass es gerade erschienen ist.

20181123_132141.jpg

Die Graphic Novel von einem meiner Lieblingsbücher: „Wer die Nachtigall stört“. Ich weiß noch genau, wie ich das Buch gemeinsam mit meiner Lieblingsnanni damals bei einem Lesemarathon gelesen habe und von der Geschichte total vereinnahmt war. Leider war das einzige im Buchladen vorrätige Exemplar an der Seite ziemlich eingedellt, so dass ich es dort nicht gekauft habe. Aber mittlerweile ist es bei mir angekommen und ich freue mich schon sehr darauf, in diesem Bücherschatz zu lesen und liebevoll über die Seiten zu streicheln.

Ich hatte oben schon erwähnt, dass mein Lieblingsmann mich gerne glücklich macht. (Was kann man sich eigentlich mehr wünschen, als einen Partner, der einen jeden Tag aufs Neue glücklich macht und selbst in den anstrengensten Momenten lächeln lässt?) Auf jeden Fall kam ich neulich nach Hause und in unserem Tannenbaum hing ein von ihm selbstgebastelter Adventskalender. Einige Tage später lagen sogar noch drei Adventsgeschenke darunter. Huiii. Ich bin schon sooo gespannt. Eine Woche noch, bis ich das erste Papierchen entrollen darf. ❤

20181124_132854.jpg

In diesem Sinne wünsche ich euch, dass die Adventszeit auch den ein oder anderen Glücksmoment für euch bereit hält. 🙂

Advertisements

9 Gedanken zu „[Glücksmomente] Von Tannenbäumen, Lieblingsbüchern und Adventsbäumen

  1. Das sind wirklich wunderschöne Glücksmomente und diese gemeinsam mit dem Partner zu erleben (oder überhaupt einen Partner zu haben, der für einige dieser Momente verantwortlich ist), ist großartig! 🙂

    Wobei ich zugeben muss, dass ich von deinem verfrühten Weihnachtseinsatz etwas entsetzt bin! Kein Weihnachtsschmuck vor dem 1. Advent! Das ist mir wirklich wichtig (und liegt nur zu einem kleinen Teil daran, dass ich in der letzten Novemberwoche Geburtstag habe und es schon als Kind hasste, wenn alle Welt schon vor meinem Geburtstag nur noch an Weihnachten dachte)!

    Oh, und in welcher Buchhandlung warst du denn in Detmold? Meine Lieblingsbuchhandlung während meines Studiums war ja immer „Kafka & Co.“ – auch wenn ich für die Konkurrenz gearbeitet habe. *g* Und gibt es das „ChaLu“ noch? Da habe ich auch sehr viel Zeit verbracht …

    • Ach du, mit deinem Entsetzen kann ich sehr gut umgehen. Du musst ja nicht und mich macht es glücklich. 😉

      Aber dann kann ich dir ja zum Geburtstag gratulieren: Herzlichen Glückwünsch, liebe Konstanze. Hattest du einen schönen Tag.

      Hmm, ich kenne mich in Detmold gar nicht aus. Ich bin ja Bielefelderin. Aber Google Maps sagt mir, dass ich in der Buchhandlung Jaenicke war. 🙂

      • *seufz* Niemand nimmt Rücksicht auf uns arme Novemberkinder … Wobei ich es natürlich schön finde, dass es dich glücklich macht. 😉

        Dankeschön! Und ja, ich hatte einen schönen Tag! In gewisser Weise finde ich es zwar immer anstrengend, dass an diesem einen Tag so viele Menschen mit mir reden wollen, aber es ist auch wunderschön, dass diese Menschen überhaupt an mich denken (und mich verwöhnen und beschenken). 🙂

        Und wieder wird mir bewusst, wie lange ich aus Detmold schon weg bin! Die Buchhandlung wurde drei Jahre nach meinem Wegzug aus der Stadt gegründet. *g*

      • Ja, zu wissen, dass man vielen Menschen etwas bedeutet, ist doch einfach schön. 🙂

        Was war denn das Schönste, was du geschenkt bekommen hast?

        Wann bist du aus Detmold weggezogen?

      • Das ist schwierig zu beantworten, weil ich Bücher, Bücher und natürlich Bücher geschenkt bekam. 😉 Meine Lieben wissen inzwischen, dass ich am glücklichsten bin, wenn sie meine endlose Bücherwunschliste plündern. Wobei ich sehr froh bin, dass mein Vater die etwas teurere Dashiell-Hammett-Gesamtausgabe vom Wunschzettel gepflückt hat. 🙂

        Ähm … im Frühling 2002! Ich muss immer gut überlegen und es kommt mir nie vor, als wäre es schon so lange her … *g*

  2. Ich bin auch ein Weihnachtsfan und mag alles, was im Advent so dazugehört. Eventuell kaufe ich mir dieses Jahr auch einen Baum im Topf.
    Der selbstgebastelte Adventskalender ist ja toll! 🙂

    • Ich finde den Baum im Topf wirklich super. So hat man viel länger was davon. Unserer wird alle paar Tage mal gegossen und bisher nadelt er gar nicht, so dass ich optimistisch bin, dass wir ihn bis Weihnachten noch genießen können.

  3. Ich LIEBE Weihnachten ja auch ohne Ende, das habe ich bestimmt schon tausendmal selbst auf dem Blog geschrieben. Und so beneide ich dich ziemlich, dass du jemanden an deiner Seite hast, der da voll mitzieht! 😀 Ich kann auch gut verstehen, dass man nicht so lange warten will, bis man Weihnachten auch in der Wohnung einziehen lässt, immerhin ist die Weihnachtsdeko ja mit das Beste an dem letzten Monat im Jahr. Von meiner Mutter haben wir allerdings immer eingebläut bekommen, dass wir erst nach dem Totensonntag mit der Deko anfangen sollten – und daran halte ich mich. Aber direkt danach geht´s los und es explodiert förmlich die Weihnachtsdeko zuhause an allen Ecken 😉 Ich bin dieses Jahr auch gut ausgestattet mit Adventskalendern (Mehrzahl!), sowohl schokoladige, als auch buchige und zeichnerische, aber so einen schönen selbstgemachten hab ich natürlich nicht. Da wünsch ich dir viel Spaß beim Auspacken und Bewundern.

    • Huiii, direkt mehrere Adventskalender … 😀
      Das ist doch super. Vor allem der zeichnerische hört sich toll an.

      Mein Vater findet es auch viel zu früh mit der Adventsdeko, aber zum Glück interessiert uns das reichlich wenig. 😀

      Dann genieß die Adventszeit, die Plätzchen und die Weihnachtslieder in vollen Zügen. 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s