[Listen] Sommerlesestapel

Juhu, es sind Sommerferien!
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie toll das ist!

Sechs Wochen Zeit, um zu entspannen, zu lesen, zur Ruhe zu kommen. Sechs Wochen Zeit für liebe Menschen und für mich. Sechs Wochen Zeit, um zu wandern, zu schlafen und sinnlos Serien zu gucken. Natürlich konnte ich nicht anders, als den Ferienbeginn als Anlass zu nehmen, um beim Buchladen am Freiheitsplatz eine Großbestellung aufzugeben. Ich finde, man muss da jede halbwegs passende Gelegenheit und Chance nutzen. 😉

Aus den neuen Büchern und ein paar etwas älteren aus meinem Regal habe ich gerade mal einen schönen Sommerlesestapel gemacht. Mal sehen, welche Bücher ich davon am Ende der Ferien tatsächlich gelesen habe. Aber Lust habe ich gerade auf alle! ❤

20190713_151309.jpg

„Todesmärchen“ von Andreas Gruber, „Suche mich nicht“ von Harlan Coben und „Blind“ von Christine Brand sind allesamt Thriller. Das Buch von Andreas Gruber ist das dritte der Reihe um Maarten S. Sneijder, von denen ich ja schon die ersten beiden gelesen habe. „Suche mich nicht“ ist mir neulich in der Buchhandlung wegen des tollen Covers aufgefallen. Mona von Tintenhain war auf jeden Fall total begeistert. Das vergrößert die Vorfreude natürlich noch. „Blind“ hat mich allein durch den kurzen, prägnanten Titel auf sich aufmerksam gemacht. Der Klappentext hörte sich dann auch noch toll an – und schwupps war es bestellt.

„Das Spiel des Barden“ von Kevin Hearne ist der Auftakt einer neuen Reihe von einem meiner liebsten Fantasyautoren. In den nächsten Tagen erscheint übrigens auch der letzte Band („Zerschmettert“) aus den Chroniken des Eisernen Druiden. Den werde ich selbstverständlich auch schnellstmöglich verschlingen. Auch „Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard“ von Neil Gaiman ist im phantastischen Genre zu Hause. Dieses Buch ist mir durch die besondere Gestaltung aufgefallen und auf meiner „19 Bücher in 2019“-Leseliste.

„Warcross. Das Spiel ist eröffnet“ von Marie Lu ist ebenso wie „One Of Us Is Lying“ von Karen M. McManus schon seit längerem auf meiner Wunschliste. Insbesondere auf das zweite bin ich gespannt, weil es auch für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert ist.

Meine allerliebste Nanni hat ja oft einen ähnlichen Buchgeschmack wie ich. „Die Stille zwischen den Sekunden“ von Tania Witte hatte ich zwar schon seit längerem auf dem Schirm, aber dass sie dieses Buch so toll fand, hat letztendlich dazu geführt, dass es tatsächlich bei mir eingezogen ist. Auch von „Ein Sommer in Sommerby“ von Kirsten Boie hat Nanni so geschwärmt, dass ich gar nicht anders konnte, als es zu kaufen.

Seit meinem ersten Buch von Stefanie Höfler („Tanz der Tiefseequallen“) bin ich ein großer Fan. „Der große schwarze Vogel“ hat mich mindestens genauso begeistert und so möchte ich in diesem Sommer gerne wieder ein Buch von ihr lesen und bin sehr gespannt auf „Mein Sommer mit Mucks“.

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu „[Listen] Sommerlesestapel

  1. Sechs Wochen voller Bücher – das klingt großartig! Ich hoffe, du hast viel Spaß beim Lesen, kannst dich rundum erholen und dein Rücken macht die vielen Lesestunden auch mit! Viel Vergnügen! 🙂

      • Yeah! Weiter so! 😀

        (Meine Lesepause war nicht so lange, aber es hat in der letzten Woche auch so gut getan, endlich mal wieder ein Buch – und das sogar am Stück – zu lesen. *g*)

  2. Sommerby wirst du einfach auch so sehr mögen. Aber ich befürchte es könnte Fernweh auslösen 😉 Vielleicht liest du es, wenn du im Norden bist 🙂

    • Ich bin gespannt. Eigentlich wollte ich es schon recht bald lesen. Ich glaube, im Norden komme ich auch nicht so wirklich dazu. Da steht dann zu viel Programm an. Aber ich weiß ja, dass ich bald wieder hochfahre.
      Ich werde dir dann berichten, Nannilein!

  3. Schöne Ferienzeit wünsch ich dir! Und viele viele gute Bücher, die währenddessen gelesen werden können. Deine Auswahl ist ja schonmal vielversprechend und abwechslungsreich. „Warcross“ fand ich ziemlich gut, zumindest diesen ersten Teil, der zweite Band der Reihe war für mich leider ein bisschen schwächer. Aber „One of us is lying“ ist schön kurzweilig und auch gut spannend, um dranzubleiben. Und immer, wenn du von Andreas Gruber was erzählst oder ein Foto bringst, merke ich wieder, dass ich auch längst wieder was von ihm lesen wollte. Wird echt mal wieder Zeit.
    Viele Grüße!

    • Huhu Caroline!
      Danke dir! Ich freue mich auch wirklich auf die Bücher und die bunte Mischung. Mal sehen, was ich dann von „Warcross“ und „One of us is lying“ zu berichten habe.
      Demnächst soll auch ein neues Buch von Andreas Gruber erscheinen – ich glaube sogar zwei: eines von seiner Thriller-Reihe und eines aus der Jugendbuch-Reihe. Deine Chance! 😉

      Liebe Grüße

  4. Hey,

    oh Sommerferien… Das wäre wieder was. 😀 Genieße sie!!
    „Suche mich nicht“ fand ich großartig. Ich bin schon auf deine Meinung gespannt.
    „Warcross“ ist auch schon länger auch meiner Wunschliste. *drop*

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen.

    Habt einen tollen Abend. 🙂

    Ganz lieben Gruß

    Steffi
    angeltearz liest

    • Hallo Steffi!
      Jaaa, Sommerferien sind schon wirklich was Tolles! 🙂
      Schön: Eine weitere begeisterte Stimme zu „Suche mich nicht“. Ich höre das Buch immer lauter nach mir rufen. 😉
      Dir auch einen tollen Abend und viel Spaß beim Bloghopping! 😀

      Liebe Grüße,
      Tine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s