[Rund um’s Buch] A Tribute to: Kevin Hearne

CollageMaker_20190823_123423006.jpg

Es ist soweit: Der finale Band um den Eisernen Druiden Atticus O’Sullivan ist erschienen. Die abgebildeten neun Bücher um den sympathischen Druiden und seine Freunde habe ich alle gelesen. Es gibt noch zwei Zwischenbände („Überfallen“ und „Oberons blutige Fälle“), die ich allerdings nicht kenne.

Inhaltlich möchte und kann ich gar nicht so viel zu den Büchern sagen, denn ich würde viel zu viel verraten. Außerdem ist die Handlung unglaublich komplex und bringt im Laufe der Reihe viel Neues. Grob geht es um Folgendes:

Atticus O’Sullivan ist ein zweitausend Jahre alter Druide, der zu Beginn der Handlung eine kleine Buchhandlung betreibt und ein bisschen magischen Kleinkram verkauft. Hier in Arizona hofft er, sich vor Göttern und Feen verstecken zu können, denn mit den meisten von ihnen steht er auf Kriegsfuß. Dass das nicht klappen wird, ist schnell klar. Und so begegnet Atticus gemeinsam mit seinem Wolfshund Oberon in den folgenden Bänden nicht nur allen möglichen Gottheiten der verschiedensten Religionen, sondern auch Vampiren, Werwölfen, Feen und Eibenmännchen. Und obwohl der sympathische Druide eigentlich darum bemüht ist, alles richtig zu machen und vor allem GAIA (der personifizierten Erde) zu dienen, macht er sich mehr Feinde als Freunde …

Kevin Hearne hat meiner Meinung nach mit dieser Reihe Großes geschaffen. Die Bücher sind Urban Fantasy vom Feinsten! Humorvoll, kämpferisch und gelungen abseits vom Mainstream!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s