[Geplauder] Herbstferien

Hach ja – ich mag meinen Beruf ja sowieso meistens sehr gerne, aber in der Ferienzeit ist es besonders schön, Lehrerin zu sein. 😉
Meine To-do-Liste an Aufgaben ist zwar ganz schön lang, aber selbstverständlich habe ich auch viele wirklich schöne Dinge vor. So wollen einige Freunde und Bekannte getroffen werden und meinen liebsten Lieblingsbruder werde ich auch besuchen. Da der in Flensburg wohnt, gibt es dann hoffentlich mal wieder ein bisschen Meeresluft (oder zumindest Fördeluft) für mich zu schnuppern.

Außerdem hoffe ich, dass ich mal wieder mehr Ruhe zum Lesen finde. Ich habe mir überlegt, dass ich jeden Tag das Handy für etwa eine Stunde ganz beiseite legen und nur lesen werde. Ich weiß, dass das nach eher wenig klingt, es wäre für mich aber schon ein kleiner Erfolg. Von den Bücher, die sich bei mir noch in ungelesener Form stapeln, habe ich mir gerade mal die folgenden rausgesucht – zumindest für das Foto. Mal sehen, ob es nicht vielleicht ganz andere werden.

20171022_143056

„Jake Djones und die Hüter der Zeit“ lese ich aktuell und bin bereits bei der Hälfte. Bisher konnte es mich noch nicht zu 100% packen, aber das kommt hoffentlich noch. Auch mit „Das Erwachen des Feuers“ bin ich schon relativ weit, hab es dann aber erstmal beiseite gelegt, weil ich etwas Leichteres lesen wollte. Für Erwachsenenfantasy brauche ich meist mehr Konzentration.
Von Giancarlo Gemin habe ich schon „Milchmädchen“ gelesen und bin freue mich schon sehr auf sein neues Buch „Café Morelli“. Lian Hearn kennt man vor allem durch ihre Reihe „Der Clan der Otori“ bekannt geworden. Ihr neuestes Buch „Die Legenden der Shikanoko – Herrscher der acht Inseln“ sieht wunderschön aus. Mal sehen, ob es mich auch inhaltlich überzeugen kann.
Dass ich die Reihe um den eisernen Druiden Atticus sehr mag, ist nichts Neues.  Deswegen  musste gestern bei meinem kleinen Shoppingbummel der 7. Band „Erschüttert“ auf jeden Fall mit. Wie praktisch, wenn sich eine Freundin einen Büchergutschein wünscht und man – leider, leider – in die örtliche Buchhandlung gehen muss. Dass ich da nahezu gezwungen war, mir auch selbst etwas zu kaufen, kann doch vermutlich jeder verstehen, oder? ODER??? 😀

Es gibt übrigens auch noch zwei Bücher, die ich mir unbedingt in den nächsten Tagen noch kaufen möchte: „Phönix“ von Michael Peinkofer und „Hochgradig unlogisches Verhalten“ von John Corey Whaley.

20171022_143535

Seit ein paar Wochen habe ich übrigens ein neues Hobby. Gemeinsam mit einer lieben Freundin habe ich bei der VHS einen Portraitzeichenkurs belegt. Das Zeichnen macht mir unglaublich viel Spaß und so gab es gestern für mich nicht nur dieses tolle Skizzenbuch, sondern auch drei Kohlestifte. Mal sehen, ob ich damit umgehen kann. Bisher habe ich nur mit Bleistift gezeichnet. Wenn ich ein Portrait zeichne, kann ich darin unglaublich gut versinken – und dabei entspannen. Was will man mehr?

20171022_143916

Zwei meiner bisherigen Zeichnungen

Advertisements