[Geplauder] So langsam kann man auch schon mal Ferienlektüre kaufen, oder?

Vier Wochen noch! Dann sind die Sommerferien da. Sechs Wochen lang Zeit zum Entspannen, zum Wandern und zum Lesen. Eine Woche lang werde ich mit meinem Bruder in einem schönen gemütlichen Ferienhaus mitten in den Dünen in Dänemark verbringen. Ich sehe mich schon morgens nach einem ersten Strandspaziergang auf der Terrasse sitzen und gemütlich ein Buch lesen. Da konnte ich nicht anders, als mal ein bisschen meine Wunschliste zu durchforsten und das eine oder andere Buch zu bestellen. Verständlich, oder?

„Ollie Glockenherz“ musste ich nach den Schwärmereien von Damaris einfach kaufen. Es soll ein sehr süßes, aber auch stellenweise nicht nur rosarotes Kinderbuch sein. Mein erster Blick ins Buch war übrigens direkt sehr vielversprechend.

„Die Phantasie der Schildkröte“ ist dank Nanni auf meine Wunschliste gelandet. Ich glaube, dass es ganz tolle Protagonisten hat und das ist ja oft schon ein Garant für ein tolles Buch.

Auch für „Fünf auf Crashkurs“ und „Zusammen sind wir Helden“ ist Damaris verantwortlich. Übernimmst du eigentlich ab einer gewissen Höhe einen Teil meiner Ausgaben für Bücher???

„Tanz der Tiefseequalle“ ist dank seiner Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis auf meiner Wunschliste gelandet. Ich bin schon sehr gespannt darauf, das Thema hört sich wirklich gut an.

„Calamity“ ist der von mir lang ersehnte Abschluss der Rächer-Reihe von Brandon Sanderson. Ich bin mir sicher, dass der finale Band grandios werden wird.

Nachdem ich schon das Graphic Diary von Anne Frank gelesen habe, gibt es nun für mich die Biografie von „Sophie Scholl“ als Grapic Novel – eine Graphic Biography quasi.

Advertisements

[Geplauder] Ferien – Zeit zum Durchatmen

Feriengeplauder

Es sind Ferien. Endlich. Die Zeit zwischen Weihnachten und Ostern ist echt immer lang, sowohl für die Lehrer als auch die Schüler. Ich weiß, ich weiß: Als Lehrer darf man sich nicht über zu wenig Urlaub beschweren. Deswegen freue ich mich auch einfach nur darüber.

Obwohl meine to-do-Liste auch echt lang ist (mal sehen, was davon ich alles schaffe), habe ich mir gestern und vorgestern auch schon ganz viel Schönes gegönnt. Ich war ein bisschen bummeln, bei der Massage und konnte das gute Wetter nutzen, um mal draußen mal wieder eine kleine Runde zu drehen.

20180327_122443.jpg

Apropos: Ich glaube, so langsam hat die Wandersaison wieder begonnen. Juhu. Ich mag den Frühling. Zum Wandern gibt es kaum besseres Wetter. Nun müsste nur noch meine Kondition langsam aus dem Winterschlaf erwachen. 😀

Über Ostern geht es ein paar Tage in den Norden, wo die Familien von mir und meinem Freund herkommen. Ich hoffe, ich kann auch ein bisschen Meeresluft schnuppern. Außerdem würde ich mich danach gerne mal dem kleinen Stückchen Garten und meiner Terrasse widmen. Ich hoffe, das Wetter spielt mit. Heute ist es leider eher usselig.

Lesegeplauder

Im Moment komme ich zum Glück wieder relativ viel zum Lesen. Nachdem ich das Graphic Diary „Das Tagebuch der Anne Frank“ gelesen habe, ging es direkt mit dem tollen Buch „Das tiefe Blau der Worte“ weiter. Ich werde es vermutlich nicht rezensieren, deswegen verlinke ich euch einfach mal die Rezension der lieben Damaris, die so herrlich davon schwärmt.

2018-03-28 08.09.38.jpg

Nun stapeln sich hier bei mir die Bücher, die ich gerne als nächstes lesen würde. Und ich kann mich einfach nicht entscheiden. Im Moment reizt mich vor allem „Aufgespießt. Die Chroniken des eisernen Druiden 8“. Mal sehen, wozu ich nachher greife.

Lebensgeplauder

Ansonsten ist mein Leben gerade sehr schön, aber auch ziemlich aufregend. Nachdem wir jetzt etwas mehr als ein Jahr zusammen sind, zieht mein Freund zu mir. Wir wurschteln an den Wochenenden schon ganz fleißig in der Wohnung und machen sie uns noch schöner. Außerdem wird geputzt, geplant, gekauft und geträumt. Ja: Schön und aufregend!