[Rund um’s Buch] Deutscher Jugendliteraturpreis 2018 – Die Gewinner

header2018

Auch in diesem Jahr habe ich leider, wie schon 2017, nur wenige der für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Bücher gelesen. Trotzdem bin ich immer wieder ganz gespannt, welche Bücher in den einzelnen Sparten gewinnen. Et voila:

Preisträger in der Kategorie „Bilderbuch“

U_5900_1A_DER_SIEBENTE_BRUDER.IND11
„Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas“

von Øyvind Torseter

Preisträger in der Kategorie „Kinderbuch“

csm_9783895653377_c596ea0aaa
„Viele Grüße, deine Giraffe“
von Megumi Iwasa

Preisträger in der Kategorie „Jugendbuch“

1741_l
„Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“

von Manja Präkels

Preisträger in der Kategorie „Sachbuch“

u1_978-3-7373-5471-4-58442108
„Der Dominoeffekt oder Die unsichtbaren Fäden der Natur“

von Gianumberto Accinelli

Preisträger in der Kategorie „Jugendjury“

9783570164822
„The Hate U Give“

von Angie Thomas

Sonderpreis

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Uwe-Michael Gutzschhahn erhielt den Sonderpreis für sein übersetzerisches Gesamtwerk. Seine insgesamt mehr als 150 Übersetzungen wurden 14-mal für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und zweimal mit dem Preis ausgezeichnet. (Quelle)

Sonderpreis „Neue Talente“

137_img3

Den Sonderpreis „Neue Talente“ erhielt Gesa Kunter. Ausgezeichnet wurde sie für ihre Übersetzung der Textwerkstatt „Schreib! Schreib! Schreib!“.

Advertisements