[Geplauder] Klassenfahrt nach Sylt – wie es wirklich war…

Natürlich lief die Klassenfahrt nicht so ab wie hier in zwei Szenarien beschrieben. Es war schon gleich klar, dass es eine Mischung aus beiden Szenarien werden würde Und so war es auch. Es gab viele tolle, lustige und schöne Momente. Aber leider auch genauso viele anstrengende und wirklich erschütternde Situationen.

Wir hatten ein tolles, aber auch sehr zeitfüllendes Programm: Zwei Vormittage waren wir am Strand und haben bei tollem Wetter gebadet, wir haben eine Bootstour und eine Wattwanderung gemacht, haben das Erlebniszentrum Naturgewalten und das Aquarium in Westerland besucht und sind viel zwischen der Jugendherberge und List hin und her gewandert. Die beiden Zugtage (die Anreise hat 9 Stunden gedauert, die Abreise gute 7 Stunden) haben die Schüler ziemlich gut hinbekommen, es können jetzt so ziemlich alle Mau Mau und Kniffel 😀 Gelesen habe ich übrigens insgesamt nur so 60 Seiten und das auch nur, weil ich mir auf der Rückfahrt einfach mal ne halbe Stunde Auszeit genommen habe.

Ich habe dann von Samstag auf Sonntag totmüde bis 11 Uhr geschlafen und könnte jetzt gut nochmal eine Woche frei haben. 😉

Hier ein kleienr Eindruck für euch (natürlich ohne Schülerbilder, dafür sehr tierlastig):

Sylt-Collage