[Geplauder] 1. Advent 2019

CollageMaker_20191201_161345661.jpg

Wahnsinn: Es ist Dezember und der 1. Advent ist da. Letzte Woche noch habe ich das Herbstlaub genossen und nun steht die Adventsdeko.  Wie es bei uns Tradition ist, hatten wir schon seit Mitte November einen Tannenbaum. Mit Weihnachtsmusik im Hintergrund haben der Herzensmann und ich heute früh geschmückt: den Baum und den Rest des Wohnzimmers. Wir haben Lichterketten aufgehängt, Engel und Rentiere verteilt und der Herzensmann hat unser schönes Adventsgesteck gezaubert. Zwar ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe (das war erstmal ein bisschen doof 😀 ), aber am Ende dann mindestens genauso schön.

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist bei uns langsam ein bisschen Ruhe eingekehrt. Ich war drei Tage krank zu Hause und habe die genutzt, um mich viel zu erholen, Hörbücher zu hören und zu lesen. Folgende Bücher werden mich vermutlich – je nach Leselaune – im Dezember begleiten:

CollageMaker_20191201_161635006.jpg

„Skandinavische Weihnachten“ habe ich mir gestern in der Buchhandlung hier in unserem Örtchen gekauft. Ich bin sehr gespannt auf die einzelnen Geschichten. Allein die Aufmachung ist total schön. „Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder“ habe ich mir schon vor ein paar Wochen gekauft. Und „Zimtsterne mit Zuckerkuss“ habe ich mal geschenkt bekommen. Ich glaube von Konstanze von Alles außer Lyrik. Stimmt das, Konstanze?

Auf meinem Blog habe ich bisher die folgenden Weihnachtsbücher rezensiert. Vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei? 🙂
142_48021_136353_xl   das-weihnachtsgeheimnis  der-weihnachtshund

wunder-einer-winternacht  dash-lily  the-christmas-cookie-clubsc3bcc39fe-geschenke-zu-weihnachten  geschenke-aus-der-kc3bcche

[All Eyes on …] Weihnachtsbücher

All Eyes on

Weihnachtsbücher

20151127_145900.jpg

Es ist soweit: Morgen ist der erste Advent! Spätestens dann – eigentlich schon ein bisschen früher – beginnt für mich die besinnliche Vorweihnachtszeit. Ich zünde mir oft abends ein paar Kerzen an, dekoriere die Wohnung weihnachtlich mit Elchen, Tannenzapfen und Engeln und habe plötzlich das Verlangen nach Weihanchtsbüchern.

In dieser Zeit lese ich auch total gerne Bücher, die mich sonst eher nicht interessieren. In meiner Rezension zu „Hollys Weihnachtszauber“ habe ich es schon geschrieben und ich schreibe es hier gerne noch ein Mal: Von Weihnachtsbüchern erwarte ich, dass ich in eine verschneite, kitschig-romantische Liebesgeschichte abtauchen kann und den Duft von frischem Gebäck und Zimt in der Nase habe. Ich möchte gedanklich schon die Weihnachtsdekoration vor mir sehen und das Knistern des Kaminfeuers hören.

Warum man in der Adevntszeit plötzlich Lust so Lust auf Geschichten hat, die einen sonst eher nicht reizen würden, kann ich gar nicht so genau sagen. Vielleicht versucht man sich damit schon etwas zu entschleunigen und auf die Weihnachtszeit vorzubereitenn? Vielleicht möchte man ein bisschen rosarote, schneeflockig-verschneite, heile Welt ins eigene Wohnzimmer holen? Vielleicht ist man einfach auch durch den Geruch zu vieler Duftkerzen ganz duselig geworden? Egal was es ist, ich möchte das Weihnachten zwischen den Buchdeckeln nicht missen und freue mich sehr, dass ich am 1.12. mit „Weihnachten im Holunderweg“ als Adventskalenderbuch beginnen kann.

Geht es euch genauso? Habt ihr genauso viel Freude an Weihnachtsbüchern wie ich?
Und welche Weihnachtsbücher könnt ihr mir noch empfehlen?

Rezensierte Weihnachtsbücher auf meinem Blog:

Rezensierte Sachbücher zum Thema Weihnachten: