[Momentaufnahme] Viel zu tun …

Mein Lesejahr hat toll begonnen: Nachdem ich „Wie ein Fisch im Baum“ gelesen und geliebt habe, ging es genauso toll mit „Appleton House“ weiter. Hierzu werde ich keine eigene Rezension schreiben, denn meine liebe Freundin Nanni hat zu diesem Buch so wundervolle Worte gefunden, auf die ich einfach verweisen möchte.

Gerade komme ich allerdings gar nicht richtig zum Lesen: Es gibt unglaublich viel zu tun. Und wenn ich alles Dringende erledigt habe, ist mein Kopf immer noch so voll, dass ich mich nicht auf Bücher konzentrieren kann. Dabei lese ich gerade „Der Geruch von Häusern anderer Leute“, das bestimmt nicht ohne Grund den Deutschen Jugendliteraturpreis bekommen hat. Mal sehen: Vielleicht finde ich am Wochenende ja mal 1-2 ruhige Stunden. 🙂

Advertisements

[Momentaufnahme] 11.5.2014

Leider reicht die Zeit auch heute nicht für mehr als ein kurzes Status-Update. Der Anlass ist aber erfreulicher. Nachdem ich am Freitag und gestern wirklich sehr fleißig war, musste ich heute nur noch eine knappe Stunde was tun und konnte mich ansonsten ganz dem Lesen widmen. Aktuell begleite ich Rammar und Balbok auf ihrem dritten Abenteuer. Ich mag die Bücher, allerdings gibt es auch immer wieder Kleinigkeiten, die mich nicht ganz zufrieden stellen. So kenne ich eine der Hauptpersonen schon azs der Zauberer-Reihe, aber abgesehen davon dass sie in beiden Reihen den gleichen Namen (Alannah) trägt, hätte ich nie vermutet, dass es sich um ein und dieselbe Elfin handeln soll.
Ging das noch anderen so?

Edit: Okay, einige hundert Seiten später nehme ich alles zurück. Endlich eine Auflösung.

Und trotzdem freue ich mich darauf an diesem stürmisch-regnerischen Sonntag ein paar weitere Stunden mit den Orks zu verbringen.

image